Ein Artikel der Redaktion

Kunstflieger der Extraklasse MSV Schwagstorf begeistert das Publikum

Von Martin Nobbe | 14.06.2016, 12:00 Uhr

Bei bestem Flugwetter hat das Open-Range- Fliegen des Modell-Sport-Vereins (MSV) Schwagstorf stattgefunden.

Neben den Airliner-, Transall- und Transporter-Freunden, die diese Veranstaltung zu ihrem vierten Treffen nutzten, reisten Piloten aus dem gesamten Bundesgebiet und dem benachbarten Ausland an.

Von Kunst- bis Segelflug

Es wurde (fast) alles geboten, was diesen Sport ausmacht: Von Kunstflug, Speedflug über Scale- Modelle bis zum Segelflug war alles dabei.

Dirk Moormann vom MSC Dädalus Damme bewegte gekonnt und lautstark seine Pulso- und turbinengetriebenen Flugzeuge. Ebenso gekonnt wie auch atemberaubend waren die Piloten Lukas Bißlich und Lukas Peters (beide Modellbaugruppe Bocholt), die mit ihren Helikoptern 3-D-Kunstflug der Extraklasse zeigten. Die beiden präsentierten ein „Ballon- Stechen“ der besonderen Art: In Rückenlage schwebend, wurde eine Styroporstange bis wenige Zentimeter über dem Boden schwebend fachgerecht gekürzt.

Das Publikum begeistert hat auch Martin Münster (Borken) mit seinen Kunstflugeinlagen. Der Neunjährige stellte sein Können unter Beweis.

Besuch aus Berlin

Neben weiteren Modellballonen ließ abends Rene Metz aus Luxenburg seinen „Superjhemp“ aufsteigen, einen Modellballon, der einer Comic-Figur nachempfunden ist und ein Volumen von 150 Kubikmetern aufweist.

Der heimische Bundestagsabgeordnete André Berghegger, Ostercappelns Bürgermeister Rainer Ellermann und Ortsbürgermeister Karl-Heinz Rohrmann nutzten die Gelegenheit, sich vor Ort über die Auswirkungen der von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) geplanten Novellierung der Luftverkehrsordnung zu informieren. Zum ersten Mal wurde beim Modellflugtag eine Flugdrohne von Jan Stickelbrock aus Venne vorgestellt. Bernd Wilke, Präsidiumsmitglied im Deutschen Modellflieger Verband, und der 2. Vorsitzende des MSV Schwagstorf gaben bereitwillig Auskunft.

Der MSV Schwagstorf war mit dem Verlauf der Veranstaltung rundum zufrieden und freut sich auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.