Ein Artikel der Redaktion

DÁN zu Gast beim Venner Folkclub Verschiedene Dimensionen des Irish Folk

Von PM. | 13.09.2011, 16:45 Uhr

DÁN heißt eine Formation, mit deren Konzert der Venner Folkclub seinem Namen wieder einmal alle Ehre macht. Die Band, die sich der irisch-keltischen Musik verschrieben hat, ist am Freitag, 16. September, ab 20 Uhr im Gasthaus Linnenschmidt zu Gast.

Neben Auftritten auf großen Bühnen und Festivals fühlen sich die Musiker auch in der Intimität eines komplett unverstärkten Konzerts im kleineren Rahmen wohl. Gerade hier kommt ihre große dynamische Bandbreite eindrucksvoll zur Geltung. Dabei sind die drei Musiker in der Szene längst keine Unbekannten mehr: Johannes Mayr (Akkordeon, Kontrabass, Backing Vocals) und Jørgen Lang (Gitarren, Whistles, Lead Vocals) sind Gründungsmitglieder der Kult-Kapelle „Hoelderlin Express“, die bereits 1993 den deutschen Folkpreis gewann und mit ihrem Free Folk in ganz Europa unterwegs war. Franziska Urton (Fiddle und Backing Vocals), die Dritte im Bunde, hat sich bereits durch verschiedene bekannte Folk- und Weltmusikformationen gespielt, um schließlich bei DÁN ein neues musikalisches Zuhause zu finden.

Das Wort DÁN stammt übrigens aus dem gälischen Sprachraum und hat – so will die Band auch ihre Musik verstanden wissen – verschiedene Bedeutungen und Dimensionen. Im alten Wortsinn bedeutet es so viel wie „Gabe“ oder „Geschenk“, es kann aber auch als „Bestimmung“ oder „Lebensweg“ verstanden werden. Oftmals wird DÁN auch mit „Gedicht“ oder einfach als „Kunst“ übersetzt.

Weitere Informationen, Fotos und Kartenvorbestellungen unter www.folkfruehling.de oder bei Heim & Herd in Venne und im Bioladen Venne; Eintrittspreise: 12 Euro im Vorverkauf, 14 Euro an der Abendkasse.