Ein Artikel der Redaktion

Begrüßungsschnaps zum Start Heimatmuseum in Schwagstorf öffnet am 3. Januar

Von Karin Kemper | 30.12.2015, 08:03 Uhr

Wer darüber nachdenkt, was er am ersten Sonntag des neuen Jahres unternehmen könnte, könnte in Schwagstorf (Gemeinde Ostercappeln) gut aufgehoben sein.

Der örtliche Heimatverein öffnet auch zukünftig an jedem ersten Sonntag im Monat von 14 bis 17 Uhr – somit am 3. Januar 2016 – das Museum im Schulgebäude an der Mühlenstraße. Die Verantwortlichen zeigen sich erfreut über die regelmäßig gute Annahme des Angebots. Und zum Start in das Jahr 2016 gehört für die Besucher als Begrüßung ein Neujahrsschnaps dazu. Gut zu wissen ist außerdem, dass es in der Cafeteria Kaffee, Tee und hausgebackene Torten gibt. Zu sehen sind viele Dinge, die weitgehend in Vergessenheit geraten sind – aber vor gar nicht so langer Zeit selbstverständlich zum Alltag gehörten.

Was bedeutet Scheffelsaat?

Dazu zählt ebenso die große hölzerne Schale, in der der Brotteig geknetet wurde. Wie die plattdeutsche Bezeichnung lautet, verraten die Experten vor Ort. Der Begriff „Scheffelsaat“ kommt garantiert manchem bekannt vor. Aber was könnte er bedeuten? Fest steht, dass es sich beim Scheffel um ein altes Hohlmaß handelt, das wiederum einem viertel Hektoliter entspricht. Das wiederum sind 25 Liter. Zu sehen sind in Schwagstorf nicht nur verschiedene Scheffel, sondern auch Werkzeuge und Produkte alter dörflicher Handwerker wie etwa Wagenmacher, Schmied, Böttcher, Holzschuhmacher.

Die Einrichtung einer Schulklasse aus den 1940er-Jahren rundet die Museumseinrichtung ab. Ein Webstuhl gehört ebenfalls dazu.