Urkunden in Polen unterzeichnet Ostercappeln und Olsztynek sind jetzt Partner

Meine Nachrichten

Um das Thema Ostercappeln Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Als Gastgeschenk haben die Ostercappelner eine Partnerschaftsfahne überreicht. Links im Bild  Olsztyneks Bürgermeister Artur Wrochna, rechts sein Ostercappelner Kollege Rainer Ellermann. Foto: PartnerschaftsvereinAls Gastgeschenk haben die Ostercappelner eine Partnerschaftsfahne überreicht. Links im Bild Olsztyneks Bürgermeister Artur Wrochna, rechts sein Ostercappelner Kollege Rainer Ellermann. Foto: Partnerschaftsverein

Ostercappeln. Die Städtepartnerschaft zwischen Ostercappeln und Olsztynek in Polen ist offiziell besiegelt. Der Förderverein Olsztynek-Ostercappeln hatte eine Bürgerfahrt organisiert. Während des Aufenthalts in Polen sind die in polnischer und deutscher Sprache ausgeführten Partnerschaftsurkunden unterzeichnet und ausgehändigt worden.

Im feierlichen Rahmen im Rathaus konnte Bürgermeister Artur Wrochna neben der 25 Personen starke Besuchergruppe aus der Gemeinde Ostercappeln und anderen Wittlage Orten auch zahlreiche Gäste aus Politik und Wirtschaft der Gemeinde Olsztynek begrüßen. Anwesend waren übrigens auch drei Vertreter der deutschen Minderheit, die als Verein organisiert ist.

Phase des Kennenlernens

Neben seiner Begrüßung der Gäste wies Bürgermeister Artur Wrochna auf die nun schon längere Phase des Kennenlernens hin. Besuche seit 2013 haben den heutigen Tag vorbereitet. „In den abschließenden Gesprächen im Juni haben wir vereinbart, dass unsere Partnerschaft vor allem getragen sein soll von den gesellschaftlichen Vereinen, der Bevölkerung, der Wirtschaft und der Politik. Mit einbezogen sind dabei die Schulen und vor allem unsere Jugend“, so Wrochna.

Historische Dimension

Ostercappelns Bürgermeister Rainer Ellermann wies ebenfalls auf die historische Dimension dieser Partnerschaftsunterzeichnung hin. „Der intensiven Bemühungen von Edeltraut Altemöller-Menke ist es insbesondere zu verdanken, dass es zu diesem festlichen Akt gekommen ist“, sagte Ellermann. Mit dem Vorsitzenden des Partnerschaftsvereins Olsztynek-Ostercappeln Marco Beckmann werde es dauerhaft gewährleistet sein, dass diese Partnerschaft mit Leben erfüllt werde. Der Verein ist im vergangenen Jahr gegründet worden.

Dankbar zeigt sich Ellermann auch dem Landkreis Osnabrück gegenüber, der die Bemühungen um diese Partnerschaft intensiv und aktiv unterstützt hat. Der Partnerschaftsbeauftragte Karl-Heinz Finkemeyer nahem denn auch an der Bürgerfahrt teil, um die Bedeutung dieser neuen Partnerschaft auch in seinem Grußwort heraus zu stellen.

Beschlüsse in den Gremien

Bürgermeister Rainer Ellermann ist sich sicher, dass diese Partnerschaft auf feste Beine steht, da die politischen Vertreter in beiden Gemeinden die entsprechenden Beschlüsse gefasst haben. Abschließend lud Ellermann die Olsztyneker herzlich zu einem Gegenbesuch ein, der zur Kirmes 2018 erfolgen könnte. Mit dem Wunsch für eine dauerhafte, intensive und erfolgreiche Partnerschaft unterzeichneten die Bürgermeister Artur Wrochna und Rainer Ellermann die in polnischer und in deutscher Sprache ausgefertigten Urkunden. Die Besiegelung der Partnerschaft wurde mit stehendem Applaus aller Anwesenden unterstrichen.


Die Gemeinde Olsztynek

Der Ort Olsztynek, das frühere Hohenstein, liegt im Kreis Allenstein – heute Olsztyn. Seit dem Jahr 1999 besteht eine Partnerschaft des Landkreises Osnabrück mit dem Landkreis Olsztyn. Allenstein liegt in der Woiwodschaft Ermland-Masuren. Der Kreis umfasst eine Fläche von 2840 Quadratkilometern und hat rund 120000 Einwohner. Zu diesem Landkreis gehören zwölf Gemeinden. Zehn davon haben bereits eine Partnerkommune im Osnabrücker Land.

Die Gemeinde Olsztynek selbst hat knapp 14.000 Einwohner. Sie liegt in Masuren; gut 1000 Kilometer entfernt von Ostercappeln.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN