Proklamation in Schwagstorf Jonas und Emilia regieren den OKV-Narrennachwuchs

Von Martin Nobbe


Schwagstorf. Spiderman, Blumenkinder, Elfen, Piraten, Indianer, Nonnen und Tiger, der OKV-Kinderkarneval lockte zahlreiche junge Nachwuchsnarren an. Folgerichtig war das Veranstaltungszentrum in Schwagstorf komplett gefüllt.

Stefan Mosel und Ludger Winter führten durch das Programm und sorgten mit lockeren Sprüchen bei den Kids für gute Unterhaltung. Der Lärmpegel erreichte bisweilen ungeahnte Höhen, die Begeisterungsfähigkeit sprach Bände. Die Veranstaltung des Ostercappelner Karnevalsvereins OKV begann mit den Roten Funken, und in der Bütt zeigten Marie und Bendix, dass auch Kids den Schalk im Nacken haben können.

Im Kreis der Roten Funken

Das scheidende Kinderprinzenpaar Tobias III. (Linkemeyer) und Anastasia I. (Bergmann) dankte beifallsumrauscht ab und zeigte sich ein letztes Mal im Kreise der Roten Funken. Mit Jonas I. (Butke) und Emilia I. (Otten) wurde ein neues Kinderprinzenpaar feierlich proklamiert. Emelie Meyer (8) aus Osnabrück durfte an diesem Tag die Zeremonienmeisterin spielen.

Tanz der Superlative

Höhepunkt der Veranstaltung war der Auftritt von Melanie Zeiger und Eric Miller vom Gardetanz Rheine. Die jungen Akrobaten legten einen Tanz der Superlative aufs Parkett und ernteten dafür reichlich Applaus.

Aber auch der Sockentanz von den „Funny Socks“, der Showtanz der Juniorentanzgarde und die Vorführung der „Pretty Girls“ waren nicht ohne. Gleichzeitig wurde deutlich: Der OKV hat keine Nachwuchssorgen. Die nächsten närrischen Generationen scharren bereits mit den Hufen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN