Einbruch in Ostercappelner Kirche Woher stammt der zurückgelassene Gabelhubwagen?


Ostercappeln. Am zweiten Weihnachtsfeiertag 2016 brachen unbekannte Täter in die Lambertuskirche in Ostercappeln ein und transportierten den Spendentresor mit einem orange-roten Hubwagen ab. Woher stammt der zurückgelassene Transporter?

Wie die Polizei Osnabrück bereits berichtet hatte, waren mehrere Unbekannte in den frühen Morgenstunden des zweiten Weihnachtstages 2016 gegen 1.40 Uhr über die Sakristeitür in die katholische Kirche St. Lambertus in Ostercappeln eingebrochen. Die Täter erbeuteten dabei einen schweren Tresor, in dem sich die Weihnachtskollekte und wertvolle sakrale Gegenstände befanden.

Tresor mit Hubwagen abtransportiert

Für den Abtransport des Tresores hatten die Einbrecher einen möglicherweise gestohlenen Gabelhubwagen mitgebracht. Den schweren Tresor fuhren sie damit durch den Haupteingang der Kirche und verluden ihn danach in einen entsprechend großen Transporter. Nach der Tat ließen sie den Hubwagen im Eingangsbereich der Kirche stehen.

Hinweise an Polizei

Die in der Sache ermittelnde Polizei Osnabrück bitte um Hinweise zum Eigentümer und/oder zur Herkunft des orange-roten Hubwagens. Die Gabeln des Gerätes sind etwa zwei Meter lang, seitlich am Wagen befinden sich die Schriftzüge Neotechnik und Linde. Meldungen bitte unter der Telefonummer 0541-3273239.