Treffen der Schützenmajestäten in Venne Wittlager Kreiskönig ist wiederum ein Brockhauser

Der Titel des Kreisschützenkönigs geht wie im Vorjahr nach Brockhausen – dieses Mal an Wolfgang Goeker. Er hält den Wanderpokal, eingerahmt von den anderen zehn Schützenmajestäten des Wittlager Landes. Foto: Martin NobbeDer Titel des Kreisschützenkönigs geht wie im Vorjahr nach Brockhausen – dieses Mal an Wolfgang Goeker. Er hält den Wanderpokal, eingerahmt von den anderen zehn Schützenmajestäten des Wittlager Landes. Foto: Martin Nobbe

nokem/kem Venne. Zum 30. Mal ermittelten die Schützenmajestäten des Wittlager Landes auf dem Schießstand in Venne ihren Kreiskönig. Sieger ist der Brockhauser Wolfgang Goeker.

Mit dem Erfolg des Brockhauser Schützenkönigs tritt ein Sonderfall ein. Die Brockhauser verteidigten sozusagen de n titel des Kreiskönigs, wenngleich der Name wechselt. Hieß der Kreiskönig 2015 Wolfgang Thurau, so tritt Wolfgang Goeker 2016 die Nachfolge an.

Die Veranstaltung wurde vor 29 Jahren vom ehemaligen Wittlager Kreisschützenpräsidenten Heinrich Böschemeyer (Venne) aus der Taufe gehoben und findet seit dieser Zeit in ununterbrochener Folge statt.

Für die Vorstellung der neuen Kreismajestät war Dirk Sieker, der stellvertretende Kreispräsident zuständug. Der Grund: Kreispräsident Rolf Placke weilte in München.

Die auf dem Schießstand erreichten Resultate konnten sich sehen lassen, wenngleich der Rekord, den Wolfgang Thurau im Vorjahr mit 196 ringen aufgestellt hatte, nicht ganz erreicht wurde,

Die Reihenfolge

Den ersten Platz sicherte sich mit 190 Ringen Wolfgang Goeker (Brockhausen). Er ist somit neuer Wittlager Kreisschützenkönig und nahm den Wanderpokal in Empfang. Platz zwei belegte Dirk Ivemeyer, Bad Essen (187 Ringe), auf Rang drei kamen Ulf Vogt, Ostercappeln und Martin Göckemeyer, Venne (beide 184 Ringe).

Die weiteren Plätze unter den elf Schützenmajestäten des Wittlager Landes nehmen ein: 5. Heike Sahlberg, Hördinghausen, 6. Friedel Nierhaus, Wimmer, 7. Frank Mostert, Bohmterheide, 8. Roland Klenke, Stirpe-Oelingen, 9. Dieter Buhr, Schwagstorf und Anette Höppke, Bohmte, 11. Frank Wagner, Hunteburg.

Übrigens: Inzwischen gibt es einen erlauchten Kreis von drei Schützenmajestäten, die sich zum zweiten Mal den Titel des Kreiskönigs sicherten – nämlich Alfred Frank, Wolfgang Thurau und jetzt zusätzlich Wolfgang Goeker.


0 Kommentare