Großer Parkplatz geplant In Ostercappelner Gartenstraße sollen Häuser entstehen

Meine Nachrichten

Um das Thema Ostercappeln Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Ostercappeln. An der Gartenstraße in Ostercappeln sollen drei weitere Mehrfamilienhäuser gebaut werden. Außerdem wird der Parkplatz an der Straße verlegt und vergrößert.

Der Ortsrat Ostercappeln hat dem Entwurf des Bebauungsplans Nr. 59 „Gartenstraße“ zugestimmt. Zugleich ergeht an die Verwaltung der Auftrag, die öffentliche Auslegung und die Behördenbeteiligung durchzuführen. Das heißt, der Planentwurf ist vier Wochen lang im Rathaus einzusehen und rund 50 Behörden und Institutionen können eine Stellungnahme zum Planentwurf abgeben.

Früher war ein Altenheim geplant

Warum ein neuer Bebauungsplan? „Der alte Plan sah für diesen Bereich noch die Errichtung eines Altenheims vor“, erläuterte Fachdienstleiter Michael Borgmeier. Höchst Zeit also, den Planungen an die tatsächlichen Gegebenheiten anzupassen. Zum Gebiet gehören nicht nur die drei bestehenden Mehrfamilienhäuser, sondern auch schon seit einigen Jahren der evangelische Kindergarten. Die vorgesehene Wohnbebauung ist übrigens bereits in dem im vergangenen Jahr beschlossenen Flächennutzungsplan für die Gemeinde Ostercappeln ausgewiesen.

Ein kleiner Kreisverkehr?

Überplant wird im Zuge des Verfahrens auch die Einmündung Bremer Straße/Gartenstraße – auch wenn konkrete Baumaßnahmen nicht anstehen. „Denkbar wäre hier ein kleiner Kreisverkehr“, sagte Borgmeier.

Die drei modern und altersgerecht ausgestatteten Stadtvillen unterhalb des Kindergartens an der Gartenstraße sind bereits komplett bewohnt. Das Angebot war also passend. „Fast alle Bewohner sind von außerhalb zu gezogen. Das ist gut für Ostercappeln“, so Ortsbürgermeister Peter Kovermann. Ortschaft und Gemeinde hätten Neubürger hinzugewonnnen.

Größerer Parkplatz

Die drei weiteren Gebäude sollen unterhalb der vor Kurzem errichteten Häuser entstehen. Zu den Stadtvillen gehören auch 18 Stellplätze. Folge der Investition wird die Verlegung des Parkplatzes an der Gartenstraße sein. Dieser wird um 90 Grad gedreht. Die künftige Parkfläche erstreckt sich entlang der Straße. Und es werden zusätzliche Stellflächen geschaffen. Von heute 28 Plätze wird die Kapazität auf 58 erhöht. Bepflanzungen oder andere Gestaltungsmaßnahmen sind auf diesem Areal nicht vorgesehen. Schließlich soll das große Kirmeszelt dort künftig stehen können.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN