Unfall auf der B51 Ostercappeln: Pkw wickelt sich um Baum und brennt



Ostercappeln. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag ereignete sich kurz vor Mitternacht auf der B51 bei der Gemeindegrenze Ostercappeln/Belm ein schwerer Verkehrsunfall. Feuerwehr und Rettungskräfte waren im Einsatz.

Nach Angaben der Polizei befuhr ein 23-jähriger Mann aus Bohmte mit seinem BMW die B51 von Ostercappeln in Richtung Belm. In Höhe der Parkplätze Osterberg kam der Wagen ins Schleudern. Er geriet zunächst auf die Gegenfahrbahn, prallte gegen einen Baum am rechten Fahnbahnrand und wickelte sich ein paar Meter weiter um einen zweiten Baum. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Motorblock herausgerissen. Er lag etwa 10 Meter weiter auf dem Radweg. Das Fahrzeug fing im vorderen Bereich Feuer.

Die Regionalleitstelle Osnabrück alarmierte um 23.53 Uhr Rettungsdienst und Notarzt sowie die Ortsfeuerwehren Ostercappeln und Schwagstorf. Es hieß zunächst, dass eine Person eingeklemmt war. Beim Eintreffen der Feuerwehrkräfte befand sich der Fahrer außerhalb des Fahrzeugs. Er wurde sofort ärztlich versorgt. Unter Atemschutz wurde der Brand gelöscht. Gleichzeitig wurde im Auto und auch die Umgebung nach einer möglichen weiteren Person gesucht. Es stellte sich heraus, dass der junge Mann aus Bohmte allein unterwegs gewesen war. Das Unfallopfer wurde in ein Osnabrücker Krankenhaus gebracht.

Die Feuerwehr sorgte außerdem für die Absicherung und Ausleuchtung der Einsatzstelle. Die starke Verformung des Fahrzeugs zeugte von einer hohen Aufprallgeschwindigkeit. Polizeibeamte sicherten Spuren. Die Unfallstelle wurde genau vermessen und fotografiert. Die Ermittlungen zur Klärung der Unfallursache wurden eingeleitet.

Da sich Betriebsstoffe auf der Fahrbahn und dem Radweg verteilten, wurde auf Veranlassung der Straßenmeisterei ein Spezialunternehmen zur Reinigung der Fahrbahn gerufen. Die Bundesstraße war etwa bis gegen 2 Uhr gesperrt. Ein entgegenkommender Pkw, der über Trümmerteile gefahren war, wurde leicht beschädigt.

Die Einsatzkräfte vor Ort sprachen von einem riesengroßen Glück des Fahrers. Diesen extrem heftigen Unfall überlebt zu haben, sei wie ein Wunder und für den Fahrer Anlass, ein zweites Mal Geburtstag zu feiern. Nach Angaben der Polizei erlitt der Fahrzeugführer zwar schwere, aber keine lebensgefährlichen Verletzungen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN