Teil der Gemeinschaft werden 2015 wieder ein Neubürgertag in Venne

Von Rainer Westendorf

Neubürger und Venner Organisatoren 2013 vor dem Mühlenkotten.

            

              
              Archivfoto: Rainer WestendorfNeubürger und Venner Organisatoren 2013 vor dem Mühlenkotten. Archivfoto: Rainer Westendorf

Venne. Rasch Teil der Venner Dorfgemeinschaft werden, dazu soll der Neubürgertag beitragen, den die Ortschaft veranstaltet.

Jeweils im jährlichen Wechsel mit „Venne trifft sich“ – ein Abend, bei dem das ehrenamtliche Engagement von Venner Bürgern und Vereinen im Mittelpunkt steht – wird der Neubürgertag laut Beschluss des Ortsrates ausgerichtet. 2015 soll nun die Auflage stattfinden, voraussichtlich im Frühling.

Der Ortsrat beauftragte in seiner jüngsten Sitzung im Gasthaus Linnenschmidt, den bereits bestehenden Arbeitskreis mit den Planungen für das kommende Jahr zu beginnen. Dem Gremium gehören Gerold Meyer zu Broxten, Frauke Hampe, Lothar Schröder und Edeltraut Altemöller-Menke an. Mit dem Neubürgertag hatte Venne eine Vorreiterrolle in der Region übernommen. „Inzwischen hat eine besondere Willkommenkultur von Neubürgern – egal von wo sie kommen oder stammen – auch bei Ilek eine Diskussion hervorgerufen“, sagte Ortsbürgermeisterin Edeltraut Altemöller-Menke. Ilek, das ist das integrierte ländliche Entwicklungskonzept Wittlager Land. Aktionstage, in welcher Form auch immer, wurden im Ilek-Arbeitskreis begrüßt. Man könne also davon ausgehen, dass Neubürger- oder ähnliche Tage zukünftig auch in anderen Ortschaften organisiert würden, merkte die Venner Ortsbürgermeisterin an.

Auf der Mühleninsel

Der erste Neubürgertag auf der Venner Mühleninsel fand im Jahr 2011 statt. 2013 folgte Auflage zwei. Rund 150 Einladungen konnte der Arbeitskreis damals dazu aussprechen. In diesen beiden Jahren sind also sehr viele Bürger neu nach Venne zugezogen. Natürlich gab es auch Wegzüge. Die Fluktuation in einem Ort wie Venne mit seinen rund 3000 Einwohnern ist größer, als man gemeinhin annimmt. Und das gilt natürlich nicht nur für diese Ortschaft.