Ministerbesuch in Venne Staatsehrenpreis geht an Pferderzüchterfamilie Thelker

Von Andreas Schnabel

Landwirtschaftsminister Christian Meyer (links) überreichte den Staatsehrenpreis für Tierzucht an Familie Thelker in Ostercappeln-Venne. Foto: Erich AbkeLandwirtschaftsminister Christian Meyer (links) überreichte den Staatsehrenpreis für Tierzucht an Familie Thelker in Ostercappeln-Venne. Foto: Erich Abke

Venne. Niedersachsens Landwirtschaftsminister Christian Meyer hat den niedersächsischen Staatsehrenpreis für Tierzucht an die Pferdezüchter der Familie Harald Thelker in Ostercappeln-Venne verliehen.

Der Staatsehrenpreis wird seit den 60er Jahren für hervorragende Leistungen auf dem Gebiet der Tierzucht vergeben. Jedes Jahr werden auf Vorschlag der Landwirtschaftskammer zwei Zuchtbetriebe durch das Niedersächsische Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz geehrt.

Minister Meyer betonte in seiner Laudatio, dass der Familienbetrieb auf eine mehr als 100-jährige Tradition bei der Pferdezucht zurückblicken kann: „Mit dem Staatsehrenpreis möchte ich die herausragenden Erfolge des Zuchtbetriebes Thelker würdigen. Kennzeichnend sind dabei nicht nur die vielen Auszeichnungen sowie die zahlreichen Schau- und Auktionserfolge. Die von Familie Thelker gezüchteten Pferde haben einen großen Beitrag an den Erfolgen und dem Renommée der Hannoveraner Zucht.“

Nachdem Familie Thelker die Hofstelle in Venne im Jahre 1902 übernommen hatte, hat sie den Betrieb kontinuierlich weiterentwickelt. Die Pferde haben dabei stets einen festen Platz auf dem Hof eingenommen. Heute umfasst der Pferdebestand neben rund 15 eigenen Zuchtstuten etwa 60 Pferde in der Aufzucht bzw. in der Ausbildung als Reitpferd. Diese sind in einem 2010 eigens dafür errichteten neuen Stall untergebracht, der den Ansprüchen moderner Pferdehaltung mit viel Luft und Licht in vorbildlicher Weise gerecht wird.

Insgesamt hat Familie Thelker in den letzten 40 Jahren über 120 Fohlen beim Hannoveraner Verband registrieren lassen, dort knapp 60 Auktionspferde und –fohlen vermarktet und mit 28 Staatsprämienstuten und vier gekörten Hengsten eine herausragende züchterische Bilanz vorzuweisen. Dabei hat insbesondere der Stutenstamm der Hardine viele überaus erfolgreiche Dressurpferde hervorgebracht, unter anderem die beiden Bundeschampionatsfinalisten „Rubinstar von Rubinstein aus der Eibe“ und seine Halbschwester „Rochee von Rohdiamant“. Aber auch der Hengst „Nymphenburgs For You“ von „For Compliment“ aus der „Raffinesse“, der sich 2012 im Bundeschampionat des deutschen Reitpferdes platzierte und im gleichen Jahr auch Vize-Champion im Hannoverschen Reitpferdechampionat wurde, stammen aus der Zucht von Familie Thelker. Zudem werden auf dem Hof seit 2000 auch erfolgreich Springpferde gezüchtet.

Minister Meyer hob darüber hinaus das ehrenamtliche Engagement der Preisträger hervor. So war Harald Thelker ebenso wie sein Vater Gerhard viele Jahre Vorsitzender des Pferdezuchtvereins Osnabrück-Wittlage und ist heute ebenso wie sein Vater als Vorsitzender des Bezirksverbandes Osnabrück-Emsland Mitglied im Vorstand des Hannoveraner-Verbandes.