OKV-Prinzenproklamation Wolfgang I. (Bick) regiert in Ostercappeln


Ostercappeln. Fast wäre er im tosenden Applaus untergegangen, der Name des neuen Prinzregenten, so spannend hatte es Sitzungspräsident Thomas Ruppel seinen Narren und Närrinnen an diesem Abend gemacht. Für den „Neuen“, Wolfgang I. (Bick), konnte der Start in die neue Session einfach nicht besser laufen: Es ist die 55. des Ostercappelner Karnevalsvereins.

Sein Motto: „Mittendrin und voll dabei!“ Als hätte es der Elferrat bereits geahnt, denn just in der Schützenhalle auf dem Berge zogen die Gastgeber an diesem Abend per se alle Register, um ihren Gästen einen perfekten Start in die fünfte Jahreszeit zu bieten. Besonders stolz ist Präsident Franz-Josef Achilles auf seine Mitstreiter vom Karnevalsvereins, die mit närrischer Leidenschaft das Programm zur diesjährigen Prinzenproklamation geplant hatten. „Alle Aktiven auf der Bühne stammen aus den eigenen Reihen“, freute sich der erste Karnevalist der närrischen Zunft. Kaum saß der Elferrat an seinen Plätzen, der bald scheidende Prinz Stephan IV. ließ sich von der Funkengarde zu seinem Thron leiten, startete schon der bunte Reigen.

Gleich mit ihrem Auftritt zeigten die Funkenmariechen, dass sie seit dem vergangenen Aschermittwoch nichts verlernt hatten. Schließlich hatten sie gemeinsam mit ihrer Leiterin Lydia Bick in ihrer „Freizeit“ hart trainiert, damit sie in der aktuellen Session ihre Zuschauer wieder mit ihren Tänzen begeistern können. Mit viel Applaus und dem Wunsch nach einer Zugabe bedankte sich das Publikum ebenfalls bei der Juniorentanzgarde. Gemeinsam mit ihren beiden Leiterinnen Lisa Rademacher und Carina Wirtelorz wählten sie bekannte Melodien aus, die sie in ihren Tänzen verwendet haben.

Alle Hände voll zu tun

Alle Hände voll zu tun hatte an diesem Abend auch Zeremonienmeister Stephan Vaupel. Er begleitete die Protagonisten auf ihrem Weg zur Bühne. Nach der Pause heizten die „Chickendales“ den Karnevalisten so richtig ein. Bevor es nun zur offiziellen Amtserhebung von seiner Tollität „Stephan IV.“ kam, stiegen Marita Achilles und Sabine Haucap in die Bütt. Als „die zwei Putzen“ ließen beide das vergangene Jahr humoristisch noch einmal Revue passieren.

Mit einem weinenden und einem lachenden Auge trat dann Stephan Beckhoff den Rückzug an. Zu großem Dank verpflichtet fühlte er sich seinem Team, dessen tatkräftige Unterstützung ihm sein Amt und seine Arbeit erleichtert hatte.

„Ich wünsche meinem Nachfolger ebenfalls eine so tolle Mannschaft, die ihm zur Seite steht“, gab das nun neue Mitglied des Elferrats seinem Nachfolger mit auf dem Weg.

Für das OKV-Ehrenmitglied Alfred Holstein war diese 55. Proklamation regelrecht ein „Pflichttermin“: Er hat in diesem Jahr seinen 88. Geburtstag gefeiert. Doch so schön diese kommende Session auch werden wird – die ein Jahr später kommende, die wird dann noch schöner: Dann wird nämlich die Ostercappelner Karnevalsgesellschaft ihr 150-jähriges Jubiläum feiern.