Heimat- und Wanderverein Neue Venner Grünkohlkönigin gekürt

Engagieren sich für den Heimat- und Wanderverein Venne: Erich Abke, Hedwig Scherer, Erich Möhlmeyer, Frauke Hampe und Andreas Hampe (von links).Foto: Richard MeyerEngagieren sich für den Heimat- und Wanderverein Venne: Erich Abke, Hedwig Scherer, Erich Möhlmeyer, Frauke Hampe und Andreas Hampe (von links).Foto: Richard Meyer

Venne. Neue Grünkohlkönigin beim Venner Heimat- und Wanderverein ist Frauke Hampe. Hampe wurde von den bisherigen Königen am Samstag einstimmig als Nachfolgerin ihres Vorgängers, Erich Abke, bestimmt.

Die neue Königin hat sich auf vielfältige Weise im Heimat- und Wanderverein verdient gemacht. So backt sie in den Sommermonaten regelmäßig Kuchen für das Café im Pferdestall auf der Mühleninsel.

Der scheidende König, Erich Abke, betonte in seiner Dankesrede, dass Venne ein Ort mit einer großartigen Gemeinschaft sei. Daran habe der Heimat- und Wanderverein einen gebührenden Anteil. Gerne sei man bereit, ehrenamtlich für den Verein und damit für das Dorf tätig zu sein. Ein gutes Bespiel dafür sei der gelungene Aufbau des Venner Mühlenkottens.

Im Anschluss an das Grünkohlessen wurde zu Heiners Disco-Oldies ausgiebig getanzt. Das Grünkohlessen fand in diesem Jahr zum 30. Mal statt. Es wurde ursprünglich von Wilfried Wobker initiiert. Günter Kühnpast hat mittlerweile die Verantwortung für die Ausrichtung dieser Veranstaltung übernommen.