Hermann Krallmann in Ostercappeln Medizin und Krankenhausseelsorge gehören eng zusammen

Pfarrer Hermann Krallmann (Dritter von links) wurde im Krankenhaus St. Raphael Ostercappeln von der Krankenhausleitung sowie von vielen Mitarbeitern als neuer Krankenhausseelsorger eingeführt. Foto: Niels-Stensen-KlinikenPfarrer Hermann Krallmann (Dritter von links) wurde im Krankenhaus St. Raphael Ostercappeln von der Krankenhausleitung sowie von vielen Mitarbeitern als neuer Krankenhausseelsorger eingeführt. Foto: Niels-Stensen-Kliniken

Ostercappeln. Pfarrer Hermann Krallmann wurde im Krankenhaus St. Raphael Ostercappeln in sein neues Amt eingeführt.

Pfarrer Hermann Krallmann ist mit einem Gottesdienst und einem anschließenden Begrüßungsempfang als neuer Krankenhausseelsorger im Krankenhaus St. Raphael Ostercappeln der Niels-Stensen-Kliniken in sein Amt eingeführt und willkommen geheißen worden. Er folgt auf Norbert Friebe, der vor einigen Tagen feierlich verabschiedet wurde.

„Medizin und Seelsorge gehören eng zusammen“, sagte Werner Lullmann, Geschäftsführer der Niels-Stensen-Kliniken, in seiner Begrüßung: „Wir sind daher froh, schnell wieder einen Pfarrer hier im Krankenhaus zu haben.“

Lullmann ging auf die letzten Stationen von Pfarrer Krallmann ein: Er war zehn Jahre lang Krankenhausseelsorger in Meppen, dann Pfarrer in Heede und Dersum sowie anschließend in der Pfarreiengemeinschaft Freren. Lullmann wünschte dem neuen Krankenhausseelsorger viel Freude mit den Patienten und Mitarbeitenden.

Ärztlicher Direktor Prof. Dr. Winfried Hardinghaus begrüßte den Geistlichen im Namen der Mitarbeiter: „Sie werden erleben, dass sich alle hier zur Nächstenliebe berufen fühlen. Die Patienten werden sich Ihnen auch mit ihren Sorgen öffnen.“ An Pfarrer Krallmann gewandt, sagte Hardinghaus: „Schenken Sie auch uns Ihr Herz. Wir nehmen es gerne an, als Motor für uns.“