Arbeitskreise tagen Ilek im Wittlager Land geht in die nächste Runde

Von Rainer Westendorf

Blick auf Bad Essen . Ilek kümmert sich um gemeinsame Projekte in den drei Wittlager Gemeinden. Foto: Gertud Premke.Blick auf Bad Essen . Ilek kümmert sich um gemeinsame Projekte in den drei Wittlager Gemeinden. Foto: Gertud Premke.

Altkreis Wittlage. Ilek, das Integrierte ländliche Entwicklungskonzept für das Wittlager Land, wird fortgeführt.

Die EU-Fördergelder für die Fortschreibung des Programms sind bewilligt worden. Auf einer Bürgerversammlung in Bad Essen wurden kurz vor den Sommerferien wie berichtet Arbeitskreise gebildet und Ideen diskutiert. Die Arbeitskreise setzen sich dabei aus lokalen und regionalen Multiplikatoren sowie weiteren interessierten Bürgern zusammen. „Durch die Multiplikatoren wird sichergestellt, dass alle relevanten Prozesse und Verfahren sowie die Ergebnisse in den Ilek-Fortschreibungsprozess einfließen“, so Ostercappelns Bürgermeister Rainer Ellermann.

Die nächsten Treffen der einzelnen Arbeitsgruppen finden wie folgt statt: Die Gruppe „Tourismus und Kultur“ trifft sich am Dienstag, 23. September, um 17.30 Uhr im Gasthaus Linnenschmidt in Venne. Der Kreis „Betreuung, Bildung und Soziales“ kommt ebenfalls am Dienstag, 23. September, um 20 Uhr im Gasthaus Linnenschmidt zusammen.

„Wohnen und Versorgung“, diese Gruppe trifft sich am Mittwoch, 24. September, um 17.30 Uhr zu einer Sitzung im Dorfgemeinschaftshaus Wittlage. An gleicher Stelle tagt auch der Kreis „Klimaschutz, Natur und Umwelt“; und zwar am Mittwoch, 24. September, ab 20 Uhr. Und der Arbeitskreis „Landwirtschaft, Wirtschaft und Verkehr“ tagt am Dienstag, 30. September, ab 17.30 Uhr im Rathaus Bohmte.

Im Oktober und im November ist dann eine zweite Sitzungsrunde vorgesehen. Für diese zweite Runde im Herbst ist die Abstimmung und genauere Ausgestaltung der Handlungsziele geplant. „Auf der Basis dieser Bürgerbeteiligung soll eine gemeinsame Handlungsstrategie für das Wittlager Land aufgestellt und in den Dezembersitzungen von den Räten der drei Gemeinden beschlossen werden“, erläutert Ellermann. Ilek ist vor sechs Jahren im Altkreis gestartet. Seitdem konnten 33 kleinere und größere Projekte umgesetzt werden, für die die drei Gemeinden mit Unterstützung des Regionalmanagements einen Ilek-Bonus von rund 560000 Euro erhalten haben.

Weitere Infos auf der Homepage www.wittlager-land.eu.