Neues Buch: Schrullen und Missstände Wie die Vennerin Gabriele Dieckmann "Die defekte Realität" beschreibt

Sie ist nicht perfekt, die Realität, wie Gabriele Dieckmann in ihrem Buch aufzeigt.Sie ist nicht perfekt, die Realität, wie Gabriele Dieckmann in ihrem Buch aufzeigt.
Kerstin Balks

Venne. Was für ein Jahr hat uns Corona beschert! Wie hat die Pandemie unser Leben beeinflusst! Bei genauerem Hinsehen fällt aber auch auf, dass ohnehin schon einiges aus dem Lot geraten und nicht mehr ganz verhältnismäßig war. Gabriele Dieckmann aus Venne hat genauer hingeschaut und das, was sie sah, in ihrem Buch "Die defekte Realtität" aufgeschrieben.

Sie hat durchaus einen kritischen Blick auf die Dinge, die uns oft so selbstverständlich erscheinen. Gabriele Dieckmann entlarvt, was nicht mehr stimmig ist: kleine Schrullen und größere Missstände. Aber sie tut es nicht mit Brachialgewalt,

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN