Landschaftspflege und Kultur Interessanter Austausch im Venner Museum rund ums Rind

Reinhard Wolff (links) und Michael Brackmann haben das Museumsprojekt in der Mühle initiiert (Archivbild).Reinhard Wolff (links) und Michael Brackmann haben das Museumsprojekt in der Mühle initiiert (Archivbild).
Cornelia Müller

Venne. Trotz Corona darf das Museum „Rund ums Rind“ in der Linnenschmidtschen Wassermühle in Venne auf Anfrage für kleine Besuchergruppen öffnen. Zu Gast bei Museumsinitiator Michael Brackmann waren jetzt zwei wahre Experten: Felix und Katryn Hohmeyer, die in Bielefeld einen Betrieb für Landschaftspflege führen.

Mit seinen bis zu 80 Mitarbeitern sorgt Hohmeyer dafür, dass in den Schutzgebieten der ostwestfälischen Kreise spezielle Biotope wie Feuchtwiesen, Trockenheiden, Auenflächen oder Kalkmagerrasen ihren besonderen Charakter bewahren. Si

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN