Gutscheine und Kirmes-Glückslos Sieger des Ostercappelner Luftballonwettbewerbs geehrt

PM

Siegerehrung bei der Gemeinde Ostercappeln. Die Gewinner des Luftballonwettbewerbs konnten ihre Preise entgegennehmen. Foto:Gemeinde OstercappelnSiegerehrung bei der Gemeinde Ostercappeln. Die Gewinner des Luftballonwettbewerbs konnten ihre Preise entgegennehmen. Foto:Gemeinde Ostercappeln

Ostercappeln. Im Besprechungsraum der Gemeinde Ostercappeln konnten die Mädchen und Jungen, deren Ballons den weitesten Weg beim Luftballonwettbewerb anlässlich der diesjährigen Kirmes, zurückgelegt hatte, ihre Preise entgegennehmen.

Viele Kinder haben sich 2019 am Wettbewerb beteiligt und ihre Luftballons auf die Reise geschickt. Bürgermeister Rainer Ellermann begrüßte die Kinder und deren Eltern  zur Siegerehrung. Er berichtete, dass die Änderung der Kirmestage ein voller Erfolg gewesen sei und er sich über die große Beteiligung zur Eröffnung der Kirmes am Freitag gefreut habe. Die Kirmes begann 2019 erstmals an einem Freitag; dafür wurde der Kirmesmontag gestrichen.

Der Luftballonstart eröffnete die Kirmes zwar nicht, dies aber störte den Verlauf des Wettbewerbes nicht. "Dieses Jahr wurden erstmalig 100-Prozent-kompostierbare Luftballons verwendet", so Ellermann. Deutlich wurde das auch bei der Sichtung der Karten, denn diese sind nicht wie die Luftballons im Vorjahr Hunderte Kilometer weit geflogen. 

Wind aus Richtung Süden

Klar wurde dabei auch, aus welcher Richtung der Wind am Kirmeswochenende wehte, nämlich aus dem Süden. Antwortkarten kamen unter anderem aus Blasheim, Böringhausen, Linne und Pr. Oldendorf in Ostercappeln an. Die längste Strecke schaffte ein Luftballon, der in Pr. Ströhnen bei Rahden landete. Die Luftlinie zeigt eine Entfernung von 33 Kilometern vom Startpunkt. 

Alle eingeladenen Mädchen und Jungen erhielten ein Präsent: eine Naturtasche aus Biobaumwolle zum verpackungsfreien Einkaufen mit Malblock, Luftballon und anderem mehr. Außerdem einen Umschlag mit dem neuen Ostercappelner Gutschein. Der Unterschied: die drei Erstplatzierten können sich über einen Gutschein mit etwa höherer Wertigkeit freuen.

Das Hufeisenwerfen

Auch das Hufeisenwerfen erfreute sich großer Beliebtheit mit rund 26 Mannschaften - bestehend aus drei Teilnehmern - wurde der Kirmessonntag eingeläutet. Bei einem spannenden Wettkampf konnte sich die Gruppe „Bensmann 2“ mit Anja Sandeck, Karin Rohling und Bärbel Bensmann den ersten Preis ergattern. Freuen konnten sich auch die Gewinner der drei Hauptpreise beim Kirmes Glückslos. Den Gutschein der Gemeinde Ostercappeln im Wert von 250 Euro  mit der Losnummer 48 erhielt Erika Wortmann. Über eine zweiwöchige Probefahrt mit einem E-Auto konnte sich Yannik Rückin, welcher die Losnummer 307 zog, freuen. Mit der Losnummer 187 gewann Daniela Düvel den Präsentkorb im Wert von 80 Euro.

Die Gemeinde dankt an dieser Stelle den Spendern der Preise für die Kirmes 2019, ohne deren Großzügigkeit wäre das Kirmesglückslos nämlich nicht möglich gewesen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN