Fest mit buntem Programm 29. Erntedankmarkt auf der Venner Mühleninsel

Altes Handwerk: Jan, Lena und Rolf Schlosser (von links) schauten im vergangenen Jahr Dirk Wellner und Georg Jäger beim Schmieden zu. Foto: Cornelia MüllerAltes Handwerk: Jan, Lena und Rolf Schlosser (von links) schauten im vergangenen Jahr Dirk Wellner und Georg Jäger beim Schmieden zu. Foto: Cornelia Müller

Venne. Ein Markt mit herbstlich-bunter Vielfalt: Das bietet der Dorfmarkt zum Erntedankfest in Venne. Schon zum 29. Mal richtet am Sonntag, 6. Oktober, der Heimat- und Wanderverein die Veranstaltung auf der Mühleninsel aus. Auch in der Venner Mühle gibt es einiges zu sehen.

Der Tag beginnt um 10 Uhr mit dem Erntedankgottesdienst in der Walburgis-Kirche in Venne. Von 11 Uhr bis 18 Uhr (und sicher bis weit in den Abend) bietet sich dann den Besuchern in der Venner Mühle und auf der Mühleninsel Gelegenheit zum Schauen, Probieren und Staunen. „Ein besonderes Ereignis ist wie in jedem Jahr das Aufziehen der Erntekrone zur Markteröffnung“, so der Heimatverein.

Die Wassermühle und das neu konzipierte Museum rund ums Rind von Michael Brackmann laden zum Besuch. In der Mühle informiert der Heimat- und Wanderverein zudem über die Venner Geschichte, die Mühle und das Heimatmuseum. Zum Erntedankfest ist zudem der geschmückte Mühlstein im Eingangsbereich ein Blickfang. Zwischen Mühlenkotten, alter Schmiede und Café Pferdestall, zwischen Fachwerk-Remisen, Back- und Bleichhaus spannen über 30 Aussteller einen Bogen von alter Handwerkskunst wie Flechten, Drechseln, Spinnen und Klöppeln bis hin zu Spezialitäten der Venner Landfrauen. Das historische Backhaus des Heimatvereins ist in Betrieb.

Das Programm gestalten unter anderem der Männerchor (15 Uhr) und Venner Turnkinder (15.45 Uhr)

Das Café Pferdestall lockt am Sonntag  mit duftendem Kaffee und leckeren selbst gebackenen Torten. Die Erbsensuppe dient zur Stärkung der Marktbesucher und ist inzwischen auch schon zur Tradition geworden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN