Über 600 Pflanzen verkauft Tomaten aus Wehrendorf für Hilfe in Burkina Faso Initiative

Vom Tomaten-Fieber infiziert: Heidi Huter und Gudrun Warning (von links) sind erfolgreiche Züchterinnen und unterstützen das OP-Projekt der Burkina Faso Intitiative. Foto: Kerstin BalksVom Tomaten-Fieber infiziert: Heidi Huter und Gudrun Warning (von links) sind erfolgreiche Züchterinnen und unterstützen das OP-Projekt der Burkina Faso Intitiative. Foto: Kerstin Balks
Kerstin Balks

Ostercappeln/Wehrendorf. Tomaten für Afrika? Das klingt wie Eulen nach Athen. Doch mit dem Erlös aus dem Verkauf selbst gezüchteter seltener Tomatensorten unterstützen Heidi Huter und Gudrun Warning seit Jahren das OP-Projekt, bei dem bereis drei Mal Ärzte und Pfleger des Krankenhauses Ostercappeln für mehrere Wochen nach Burkina Faso gereist sind, um dort unentgeltlich Operationen durchzuführen, die sonst in dem westafrikanischen Land nicht möglich wären.

"Amish Gold" ist länglich und dunkel orangefarben. Sie besitzt weiches Fruchtfleisch und hat ein herrliches Aroma. Die kleine runde "Mexican Honey" ist fruchtig-süß mit einer angenehm leichten Säure im Abgang. "Zum Vernaschen, wie Pralinen"

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN