2019 ein neues Konzept "Sommernacht der 1000 Lichter" in Venne

Am Samstag steigt die große Party in Venne. Im Bild Sarah Janßen und Nils Meyer-Holtkamp von der Landjugend Venne sowie DJ Felix Grotegeers von den "Funky Monkeys". Foto: Rainer WestendorfAm Samstag steigt die große Party in Venne. Im Bild Sarah Janßen und Nils Meyer-Holtkamp von der Landjugend Venne sowie DJ Felix Grotegeers von den "Funky Monkeys". Foto: Rainer Westendorf
Rainer Westendorf

Venne. Die „Sommernacht der 1000 Lichter“ hat Tradition in Venne. Am Samstag, 29. Juni, steigt die 43. Auflage der Musik- und Partyveranstaltung in der Mehrzweckhalle im Ort. Ausrichter ist wieder die Landjugend.

Die Party der Landjugend am Wochenende findet immer kurz nach dem Venner Schützenfest statt. Denn dann ist die Mehrzweckhalle schon entsprechend hergerichtet. In diesem Jahr liegen 14 Tage zwischen beiden Events.

2019 soll ein etwas anderes Konzept umgesetzt werden. Der Vorstand der Landjugend hat sich entschieden, in diesem Jahr keine Live-Band zu verpflichten. Stattdessen wird das angesagte  DJ-Team "Funky Monkeys" den musikalischen Part übernehmen. "Wir schauen einfach mal. wie das läuft", sagen Nils Meyer-Holtkamp und Sarah Janßen von der Landjugend.

Die Organisatoren hoffen, dass mehr jüngere Gäste kommen. Und vor allem, dass die Partynacht auch früher startet. Ein Phänomen, das viele Veranstalter seit Jahren beobachten: die Besucher erschienen immer später.

Bevor die "Funky Monkeys" für Partystimmung sorgen, haben Teilnehmer eines DJ-Workshops mit den Monkeys-Team, an dem Schüler aus den Jahrgangsstufen 8 bis 10 der Ludwig-Windthorst-Oberschule Ostercappeln teilgenommen hatten, den Auftakt in der Venner Halle zu gestalten. Ein besonderes Warm-up also und zugleich die Premiere für die mutige Nachwuchs-DJs.

Das Motto umsetzen

Die Party trägt den Titel "Sommernacht der 1000 Lichter". "Und genau  das soll sich auch auf der der Bühne und in der Deko wiederspiegeln", sagt Felix Grotegeers von den "Funky Monkeys". Die Gäste dürfen also gespannt sein, wie das in der Praxis am Samstag aussieht.

Die Party der Landjugend startet um 20 Uhr.  Der Eintritt kostet sechs Euro. 



Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN