Klartext mit dem Klerus Vertreter des Bistums zur Aussprache im Wittlager Land

Die katholische Kirche sucht das Gespräch mit den Gläubigen. Ebenso wie sich auf unserem Archivfoto Bischof Franz-Josef Bode in Hagen-Gellenbeck den Fragen stellt, tun dies Vertreter des Bistums in den Kirchengemeinden Ostercappeln, Bad Essen und Schwagstorf.  Archivfoto: Gert WestdörpDie katholische Kirche sucht das Gespräch mit den Gläubigen. Ebenso wie sich auf unserem Archivfoto Bischof Franz-Josef Bode in Hagen-Gellenbeck den Fragen stellt, tun dies Vertreter des Bistums in den Kirchengemeinden Ostercappeln, Bad Essen und Schwagstorf. Archivfoto: Gert Westdörp

Bad Essen/Ostercappeln/Schwagstorf. Sexueller Missbrauch, hierarchische Strukturen, fehlende Gleichberechtigung von Frauen, Umgang mit Geschiedenen, Hemmnisse in der Ökumene – es gibt viele Themen, die den Katholiken hierzulande auf den Nägeln brennen. Das Bistum Osnabrück stellt sich der Kritik und lädt ein zu Klartext-Abenden. Auch in Ostercappeln, Schwagstorf und Bad Essen.

Neben den Themen, die viele Gläubige in ganz Deutschland umtreiben, sollen an diesen Abenden auch die Belange vor Ort nicht zu kurz kommen, wie etwa bauliche Maßnahmen, Rückgang der Gottesdienstbesucher oder Veränderungen im Gemeindeleben. Hierzu stehen die Pfarrgemeinderatsmitglieder der Pfarreiengemeinschaft von St. Marien, Bad Essen , St. Lambertus, Ostercappeln, und St. Marien, Schwagstorf, den Menschen an drei Abenden Rede und Antwort. 

"Da bestimmte Themen nicht vor Ort entschieden werden können und den Bistumsblick erfordern, hielten wir es für sinnvoll, dass je ein Gast aus der Bistumsleitung dazu kommt, um Fragen, die diesen Bereich betreffen kompetent antworten zu können", erläutert Gemeindereferent Rainer Gelhot. Die Klartext-Abende, wie die Veranstaltungen betitelt sind, finden an folgenden Terminen statt:

  • am Montag, 2. September, um 20 Uhr im Veranstaltungszentrum Schwagstorf; Gast ist Bruno Krenzel, Geschäftsführer und stellvertretender. Leiter des Seelsorgeamtes;
  • am Dienstag, 3. September, um 20 Uhr in der Mensa der Ludwig-Windthorst-Schule Ostercappeln; Gast ist Nicole Muke. Sie ist beim Bistum im Bereich Gemeindeentwicklung tätig und involviert in die Aufarbeitung der Missbrauchsfälle;
  • am Mittwoch, 4. September, um 20 Uhr im Pfarrheim St. Marien, Bad Essen; Gast ist Generalvikar Theo Paul, der Leiter der Bistumsverwaltung und Vertreter des Bischofs.

Drei Themenblöcke geplant

Moderiert werden die Klartext-Abende von Stefan Bange, beim Bistum tätig als Referent im Bereich Gemeindeentwicklung und Organisationsberatung. Außerdem sind an den Abenden selbstverständlich die jeweiligen Gremien sowie das Pastoralteam anwesend. 

Damit möglichst viele Themen behandelt werden können, sollen im Vorfeld der Abende, aber auch an den Abenden selbst, die Gemeindemitglieder ihre Fragen einbringen. Diese Fragen werden dann thematisch zusammengefasst in die Bereiche "Gemeinde vor Ort", "Bistum und Weltkirche" sowie "Glaube". Im Anschluss daran sollen die Fragen nacheinander „abgearbeitet“ werden, wobei für jeden Themenblock etwa eine halbe Stunde vorgesehen ist.  

"Wir wollen hören, was unsere Gemeindemitglieder bewegt und konkrete Antworten auf drängende Fragen geben", erklärt Rainer Gelhot und formuliert seine Einladung: "Reden Sie mit uns!"


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN