Für Respekt und Toleranz Tierische Dschungelgeschichten in Schwagstorf

Von PM

Konzentriert beim Proben: Grundschülerinnen und Grundschüler üben das Stück „Dschungelfreunde“ ein. Foto: VHS Osnabrücker Land/Swaantje HehmannKonzentriert beim Proben: Grundschülerinnen und Grundschüler üben das Stück „Dschungelfreunde“ ein. Foto: VHS Osnabrücker Land/Swaantje Hehmann

Schwagstorf. Von zwei seltenen Schmetterlingen und von Schlangen, die Bananen mögen, handelt das Musiktheaterstück „Dschungelfreunde“; von Toleranz und Respekt die Tanzchoreographien, die Kinder und Jugendliche im Veranstaltungszentrum Schwagstorf auf die Bühne brachten. Die Aufführungen studierten Mädchen und Jungen während eines einwöchigen Ferienworkshops ein. Die Vorstellung in Schwagstorf vor rund hundert Zuschauerinnen und Zuschauern bildete den krönenden Abschluss.

Bereits zum siebten Mal organisierten die Volkshochschule Osnabrücker Land (VHS) und die Gemeinde Ostercappeln die kostenfreien Ferienangebote, an denen in diesem Jahr insgesamt 40 Kinder und Jugendliche aus Bad Essen, Bohmte und Ostercappeln teilnahmen. An Kinder zwischen sechs und zehn Jahre richtete sich der Musiktheaterworkshop „Dschungelfreunde“, den die Theaterpädagoginnen Vivian Schröder und Sabrina Vieweber leiteten. 

Im Stück „Dschungelfreunde“ treffen Schmetterlinge, Affen, Schlangen und Kinder aufeinander und erleben einige Abenteuer, die auch musikalisch auf die Bühne gebracht wurden. Am Talentcampus nahmen Kinder und Jugendliche zwischen elf und 15 Jahren teil. Mit Unterstützung von Theaterpädagogin Ellen Gottschlich und Theaterpädagogen Marco Knille entwickelten sie eine eigene Choreographie und fanden einen tänzerischen Ausdruck für so große Themen wie Respekt und Toleranz.

Kultur macht stark

Selbst geschriebene Raps und ein Saxofonsolo flossen ebenfalls in das Tanzstück ein. Finanziert wird der Campus über das Programm „Kultur macht stark“, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung getragen wird. Die Mittel für den Musiktheater-Workshop stammen vom Landkreis Osnabrück.

Übersetzen große Themen wie Respekt und Toleranz in Bewegung: Die Teilnehmenden des Talentcampus. Foto: VHS Osnabrücker Land/Swaantje Hehmann


„Mit wie viel Engagement und Begeisterung die Kinder und Jugendlichen in ihren Schulferien Texte oder Schrittfolgen einstudieren, macht mich mächtig stolz“, sagt Juliane Macke, die als Sprachkoordinatorin für die VHS Osnabrücker Land sowie den Landkreis Osnabrück die Ferienworkshops auf die Beine stellt. Pädagogin Maria Voth, die vor Ort im Auftrag der Gemeinde für den reibungslosen Ablauf sorgte, ergänzt: „Es ist toll zu sehen, wie Mädchen und Jungen ihre Rolle gefunden haben und am Ende der Woche mit großem Selbstbewusstsein ins Scheinwerferlicht treten.“ 

Rainer Ellermann, Bürgermeister der Gemeinde Ostercappeln, stellt die Räumlichkeiten in Schwagstorf gern für die Ferienworkshops zur Verfügung: „Ich bin jedes Mal wieder beeindruckt, was die Schülerinnen und Schüler in so kurzer Zeit gemeinsam erarbeiten und mit ihrer Freude am Spiel das Publikum in den Bann ziehen.“


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN