Informationen und Vorführungen Schwagstorfer Museen am Sonntag geöffnet

Meine Nachrichten

Um das Thema Ostercappeln Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Das Museum Schnippenburg bietet am Sonntag eine öffentliche Führung an. Archivfoto: Helge HolzDas Museum Schnippenburg bietet am Sonntag eine öffentliche Führung an. Archivfoto: Helge Holz

Schwagstorf. In Schwagstorf in der Gemeinde Ostercappeln sind am kommenden Sonntag,, 3. Februar, wieder die drei Museen an der Mühlenstraße geöffnet.

Im Dorfmuseum in der Schule wird die Flachsverarbeitung (Spinnen und Weben einschließlich Vorführungen) gezeigt. Die Werkzeuge und Produkte alter dörflicher Handwerker wie Wagenmacher, Schmied, Böttcher, Holzschuhmacher sind ebenfalls ausgestellt. Wichtig zu wissen ist außerdem, dass es in der Cafeteria Kaffee, Tee und Torten gibt.

Das Technikmuseum

Ebenfalls von 14 bis 17 Uhr ist das Technikmuseum des Schwagstorfer Heimatvereins im Haus an der Mühlenstraße 2 geöffnet, das im Juli vergangenen Jahres eingeweiht worden ist. Hier werden Exponate der Sammlung von Dieter Bickmann aus Bad Essen präsentiert.

Ein historisches Diktiergeräte wird am 3. Februar vorgestellt. Foto. Dieter Bickmann


Am  Sonntag sind ab 14 Uhr Sprechmaschinen und Diktiergeräte mit Wachswalzen aus der Zeit um 1900 zu sehen und zu hören. Im Dezember 1877 meldete Edison seine "Sprechmaschine" zum Patent an. "Damit wurde eine analoge Sprach- und Musikaufnahme und Wiedergabe möglich. Anfänglich wurden unterschiedlich tiefe Rillen in Zinnfolie, ab 1887 dann in Wachswalzen eingeritzt. Bei der Wiedergabe fährt die Nadel in "Berg- und Talfahrt" die Rille wieder ab und erzeugt dabei die Töne", erläutert Bickmann.

Eine Weiterentwicklung war das Dictaphone, bei dem ab etwa 1910 diese Technik in Büros eingesetzt wurde, um Texte aufzusprechen, abzuhören und eventuell in die Schreibmaschine zu tippen. Gelöscht wurde die Aufnahme durch Abschleifen in einer Drehbank, sodass die Walze einige Male benutzt werden konnte. 


Im Krebsburger Wald

Und auf der gegenüberliegenden Seite der Mühlenstraße ist von 14 bis 18 Uhr das Museum Schnippenburg geöffnet. Präsentiert werden Funde der Ausgrabungsstätte Krebsburger Wald. Um 14.30 Uhr beginnt eine öffentliche Führung durch das Museum Schnippenburg, die kostenlos ist. Zu entrichten ist der normale Eintrittspreis im Museum.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN