Diamanthochzeit der Vennemanns Haaren ein Leben lang treu geblieben


Haaren. Das Fest der diamantenen Hochzeit feiern am Freitag die Eheleute Fritz und Ursula Vennemann aus Haaren. Bekannt und beliebt in der Ortschaft und der Bergfriedensiedlung, wo sie 1965 ihr eigenes Haus gebaut haben, sind sie aber als „Vitti“ und „Uschi“ Vennemann.

„Zu so einem Anlass kommen wir gerne“, sagte Ostercappelns Gemeindebürgermeister Rainer Ellermann, der Glückwünsche aussprach und Ehrenurkunden des Landes Niedersachsen und des Landkreises Osnabrück überreichte. Präsente gab es auch von Gemeinde und Ortschaft. Auch die Nachbarschaft kam, um zum Ehrentag zu gratulieren.

Bäckerhandwerk erlernt

Ortsbürgermeister Peter Kovermann kennt den Jubilar schon seit Jahrzehnten; ist er doch in Haaren aufgewachsen. „Und Vitti ist Haaren ein Leben lang treu geblieben“, so Kovermann. Fritz Vennemann stammt aus einer kinderreichen Familie und hat das Bäckerhandwerk erlernt. Von 1955 bis 1960 war er als Bäcker im damaligen Gasthof mit Lebensmittelgeschäft Haus Waldesruh tätig. Ältere Einwohner können sich noch gut daran erinnern, wie Vennemann mit einem Lloyd-Pkw Brote auslieferte. Das großartige Brot war überregional bekannt , berichtete Kovermann. Nach der Bäckerzeit arbeitete Vennemann später noch in den Glücksklee-Werken.

Fünf Enkel, drei Urenkel

Ehefrau Ursula, geb. Stark, stammt aus Pommern. Als Flüchtling kam sie mit ihrer Familie nach Bohmte, wo sie Kindheit und Jugend verbrachte. Später hat sie übrigens viele Jahre im ersten Supermarkt in Ostercappeln gearbeitet. Die Eheleute, die vor 60 Jahren den Bund für das Leben schlossen, haben drei Kinder. Heute zählen fünf Enkel und inzwischen auch drei Urenkel zur Familie.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN