Seit 110 Jahren vor Ort Sparkasse in Ostercappeln nach Umbau wieder eröffnet

Meine Nachrichten

Um das Thema Ostercappeln Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Ostercappeln. Vor 110 Jahren wurde der Standort in Ostercappeln eröffnet. Damals noch als Annahmestelle der Sparkasse für Ein- und Auszahlungen von Sparkonten. Jetzt konnte die neu gestaltete Filiale in Betrieb genommen werden.

Die Sparkasse Osnabrück veranstaltete am Montag einen Tag der offenen Tür in ihrer Filiale Ostercappeln an der Venner Straße. Anlass war die Wiedereröffnung der Filiale nach einem umfassenden Umbau. Es gab jedoch auch noch einen inoffiziellen Anlass zum Feiern: Genau vor 110 Jahren, im Juli 1908, wurde der Standort eröffnet. Damals noch als Annahmestelle für Ein- und Auszahlungen von Sparkonten.

Fassade strahlt nun weiß

Die Kunden profitieren nach dem Umbau von einer ansprechenderen Optik. Der Klinker wurde verputzt, sodass die Fassade nun weiß erstrahlt. Neben den klassischen Geräten steht den Kunden nun auch ein Aus- und Einzahlungsautomat zur Verfügung, der auch kleinere Mengen Hartgeld verarbeiten kann. Zusätzlich seien „energetisch und ökologisch sinnvolle Maßnahmen umgesetzt worden, wie eine Fotovoltaik-Anlage und eine neue Heizungsanlage“, betonte Nancy Plaßmann, Mitglied des Vorstandes der Sparkasse Osnabrück. Kunden und Gäste sowie Interessierte, darunter Bürgermeister Rainer Ellermann, Ortsbürgermeister Peter Kovermann und Schwagstorfs Ortsbürgermeister Karl-Heinz Rohrmann, nutzten die Gelegenheit, sich einen persönlichen Eindruck zu verschaffen.

Filiale hat Zukunft

Nancy Plaßmann ging im Beisein von Thomas Ruppel, Leiter der Marktdirektion Wittlage, auf die Historie der Filiale ein. Sie warf auch einen Blick nach vorne: „Die Filiale Ostercappeln hat nicht nur eine lange Geschichte, sie hat auch Zukunft. Wir glauben an die herausragende Bedeutung von persönlicher Beratung und daran, dass die Beratung von Mensch zu Mensch wichtig bleibt – heute, morgen, und auch in zehn Jahren. Daher war es der Sparkasse wichtig, hier Geld in die Hand zu nehmen und das Gebäude zu modernisieren. Wir freuen uns, Tradition und Innovation so gut miteinander verbinden zu können. Das Zusammenspiel zwischen Filiale und digitalen Zugangswegen ist aktuell einfacher denn je.“

Plaßmann dankte den engagierten Kolleginnen und Kollegen der Filiale Ostercappeln ebenso wie danach Filialleiter Lambert Hanke. Fünf Monate wurde der Geschäftsbetrieb im Container aufrechterhalten. Ein Wort des Dankes richteten beide auch an die Kunden. Bürgermeister Rainer Ellermann freute sich, dass die Sparkasse „so lange hier ist und weiter bleiben wird.“


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN