Nachrücker verpflichtet Zwei Wechsel im Gemeinderat Ostercappeln

Meine Nachrichten

Um das Thema Ostercappeln Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Vor dem Rathaus Ostercappeln. Von links,.Yannick Moormann, Rainer Brackmann, Georg Kleine, Sabrina Borchert, Mechthild Reiker und Rainer Ellermann. Foto: Rainer WestendorfVor dem Rathaus Ostercappeln. Von links,.Yannick Moormann, Rainer Brackmann, Georg Kleine, Sabrina Borchert, Mechthild Reiker und Rainer Ellermann. Foto: Rainer Westendorf

Ostercappeln. Personalwechsel im Gemeinderat Ostercappeln. Zwei Ratsmitglieder sind aus dem Kommunalparlament ausgeschieden. Zwei Nachrücker wurden auf der jüngsten Sitzung des Rates verpflichtet und übernehmen die Mandate.

Beide Wechsel betreffen die SPD-Ratsfraktion. Yannick Moormann zieht aus beruflichen Gründen aus der Gemeinde Ostercappeln weg. Damit kann er nicht länger im Rat aktiv sein. Folge der Wohnsitzverlegung ist der Sitzverlust, so die Bestimmungen der Niedersächsischen Kommunalverfassung.

Rat und Fachausschüsse

Ratsfrau Sabrina Borchert hat ihr Mandat aus persönlichen Gründen niedergelegt. Der Ratsvorsitzende Rainer Brackmann dankte den beiden ausscheidenden Mitgliedern für die engagierte Arbeit in Rat und Fachausschüssen in den vergangenen zwei Jahren. Die jüngste Kommunalwahl fand im September 2016 statt: 2021 stehen dann die nächsten Wahlen an.

Wer rückt nach?

Wer rückt nach? Den Sitz von Yannick Moormann übernimmt Georg Kleine aus Schwagstorf; das Mandat von Sabrina Borchert übt nun Mechthild Reiker aus Ostercappeln aus. Die Verpflichtung der Ersatzpersonen ist Aufgabe des Gemeindebürgermeisters. Rainer Ellermann konnte diesen Punkt zügig abhandeln, denn sowohl Kleine als auch Reiker sind kommunalpolitisch erfahren und gehören ohnehin schon den Ortsräten Schwagstorf und Ostercappeln an.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN