Ergebnisse des Ferienworkshops Jugendliche präsentieren Bühnenshows in Schwagstorf


Schwagstorf. Doktor Pinguin sucht im Zoo nach verschwundenen Dingen, in der Zauberschule für Hexen sorgt die große Zauberprüfung für Aufregung und zum Thema Freundschaft kommen Tanzchoreographien auf die Bühne im Veranstaltungszentrum Schwagstorf – gleich drei verschiedene Themen bearbeiteten die 45 Kinder und Jugendlichen, die bei den Ferienangeboten „Talentcampus“ und „Musiktheater“ mitgemacht haben.

Schon zum sechsten Mal organisierten die Volkshochschule Osnabrücker Land (vhs) und die Gemeinde Ostercappeln die beliebten Ferienworkshops, die mit einer großen Aufführung abgeschlossen wurden.

Auftritt vor Familie und Freunden

Mit den Kindern zwischen sechs und zehn Jahren entwickelten die Tanzpädagogen Vivian Schröder, Ellen Gottschlich, Lucy Killingley und Marco Knille zwei verschiedene Bühnenstücke. Sowohl für die Komödie um Doktor Pinguin als auch für das Drama in der Zauberschule malten und bastelten die Kinder Elemente für das Bühnenbild und Requisiten. So entstanden ein großer Hexenkessel, Besen für die Hexen und die Gegenstände, die im Zoo abhandengekommen waren und nach viel Aufregung wiedergefunden wurden. „Die Kinder haben so viel Spaß, entwickeln sich enorm weiter in dieser einen Woche und freuen sich sehr über ihren Erfolg beim Auftritt vor Eltern, Großeltern und Freunden“, berichtete Ann-Kristin Cowie, Standortkoordinatorin bei der Gemeinde Ostercappeln.

Thema: Freundschaft

Eine Mischung aus Tanzchoreografien und Solobeiträgen mit a-capella-Gesang, Ballett oder Saxophon prägte den Auftritt der zehn- bis 14-jährigen Teilnehmerinnen. Gemeinsam mit den Tanzpädagogen Ulrike Teepe und Martin Henke setzten sie sich mit dem Thema Freundschaft auseinander und entwickelten Tanzfiguren zum Thema „Freundschaft! Check!“. „Die Jugendlichen gehen gestärkt aus dieser Woche, weil ihre Stärken und Talente herausgearbeitet werden und so ihr Selbstbewusstsein wächst“, betonte Judith Rother vom Bildungsbüro für den östlichen Landkreis Osnabrück.

100 Zuschauer

Die Mühe zahlte sich aus und die rund 100 Zuschauer im Veranstaltungszentrum Schwagstorf applaudierten begeistert. Auch der Ostercappelner Bürgermeister Rainer Ellermann lobte den Einsatz der Kinder und Jugendlichen aus Bad Essen, Bohmte und Ostercappeln. Für die Organisatoren dankte Sprachkoordinatorin Juliane Macke von der vhs Osnabrücker Land für den intensiven Einsatz aller Akteure. „Es ist eine tolle Leistung, dass wir nach nur fünf Tagen Probenarbeit einen so schönen Nachmittag erleben dürfen. Dazu trägt bei, dass wir im Wittlager Land und insbesondere durch die Gemeinde Ostercappeln viel Unterstützung erhalten“, lobte Macke.

Finanziert wird der Workshop für die Jugendlichen über das Programm „Kultur macht stark“, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung getragen wird. Die Mittel für das Musiktheater stammen vom Landkreis Osnabrück.