Weitere Mitmacher gesucht Der Venner Bauerngarten will gepflegt werden

Meine Nachrichten

Um das Thema Ostercappeln Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Ein Arbeitskreis kümmert sich um die Pflege des öffentlichen Bauerngartens in Venne. Verstärkung ist dort jederzeit willkommen. Archivfoto: Heimat- und Wanderverein VenneEin Arbeitskreis kümmert sich um die Pflege des öffentlichen Bauerngartens in Venne. Verstärkung ist dort jederzeit willkommen. Archivfoto: Heimat- und Wanderverein Venne

Venne. 2004 ist auf der Venner Mühleninsel ein Bauerngarten eröffnet worden. Seitdem kümmert sich ein Arbeitskreis ehrenamtlich um die Anlage. „Ruh di ut und set die hen“, so lautete damals das Motto. Und dieser Spruch steht auf der Bank im Garten.

Aktive, die sich um die Anlage kümmern möchten sind, willkommen. Im Arbeitskreis „Bauerngarten“ des Heimat- und Wandervereins Venne treffen sich alle drei Wochen dienstags interessierte Venner Frauen für zwei bis drei Stunden zur Pflege der Beete und Pflanzen und zu Klönschnack bei Kaffee und Kuchen. Beginn ist jeweils um 14 Uhr. Erster Termin der neuen Saison ist der kommenden Dienstag, 10. April. Auch Männer sind natürlich herzlich willkommen.

Nutz- und Ziergarten

Was charakterisiert einen Bauerngarten? Er ist eine Mischung aus Nutz- und Ziergarten. Der Begriff Bauerngarten steht allgemein für Gärten, die von Bauern angelegt und bewirtschaftet wurden. Das kommt natürlich darauf an, in welcher Region die Höfe lagen und wie wohlhabend die Bauern waren. Der Bauerngarten auf der Mühleninsel ist rund 300 Quadratmeter groß und befindet sich auf einer ehemaligen Feuchtwiese. Eingefriedet ist der Garten von einem Staketenzaun und einer Hainbuchenhecke.

Informationen vor Ort

Öffentliche Führungen durch die Anlage gibt es zwar nicht, aber Gäste können die Arbeitskreismitglieder bei deren Einsätzen gerne ansprechen, Fragen stellen und sich informieren. Diese Gelegenheit nutzen übrigens regelmäßig Gäste.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN