Kostenlose Hilfe Im Reparaturtreff Ostercappeln ist oft ’ne Schraube locker

Meine Nachrichten

Um das Thema Ostercappeln Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Ostercappeln. Acht Handwerker aus dem Verein „Starkes Dorf Ostercappeln“ sagen einmal im Monat der Wegwerfgesellschaft den Kampf an: Sie bringen beim Reparaturtreff defekte Elektrogeräte und mehr wieder zum Laufen – und retten damit immer auch ein Stück Erinnerung.

Ursula Wilhelm hat ein Problem, besser gesagt ihr „Plattenspieler“. Das Gerät hat den Geist aufgegeben. Einfach so und ohne Vorwarnung, wie sie sagt. Für die Seniorin aus Ostercappeln ein echtes Ärgernis. Ob man da denn gar nichts machen kann, fragt sie den Mann auf der anderen Seite des Tisches.

Kostenlose Reparatur

Der wiederum heißt Andreas Korch, ist ebenfalls Rentner und besitzt das, was Ursula Wilhelm gerne hätte: handwerkliches Talent. Alte Geräte, die die besten Zeiten hinter sich haben, bekommt er häufiger vorgelegt. Korch ist einer der Gründer des Reparaturtreffs in Ostercappeln. Dort können Menschen defekte Elektrogeräte, aber auch löchrige Jeans und Hemden abliefern und kostenlos reparieren lassen. „Die meisten Sachen lassen sich noch verwenden“, sagt Korch. Und für Ursula Wilhelms Plattenspieler gelte das auch.

Idee nicht neu

Die Idee des Reparaturtreffs ist nicht neu, sie geht auf eine Initiative der niederländischen Journalistin Martine Postma zurück: In Deutschland und im Ausland ist die englische Bezeichnung „Repair Café“ allerdings geläufiger. Weltweit nimmt die Zahl der Treffs stetig zu, Anfang März dieses Jahres hat das 1500 „Repair Café“ in Guérande in Frankreich eröffnet.

Nachhaltigkeit

In Ostercappeln ist man schon länger dabei: Ende November 2017 haben Korch und seine Mitstreiter erstmals am Kirchplatz ihren Treff geöffnet. Nachhaltigkeit und Müllvermeidung heißen die Stichworte bei diesem Projekt. „In Europa werden die Gegenstände leider viel zu wenig wertgeschätzt und zu schnell weggeworfen“, sagt Korch.

Werkzeuge gespendet

Im Verein „Starkes Dorf Ostercappeln“ fand er einen Träger, der das Projekt von der Idee bis zur Umsetzung wohlwollend begleitete. Und auch aus der Bevölkerung wurde das Vorhaben unmittelbar unterstützt: Es wurden Werkzeuge und Materialien, die für die Reparatur genutzt werden können, zur Verfügung gestellt.

Am Dienstag fand nun die sechste Auflage des Reparaturtreffs in Ostercappeln statt. Neben Ursula Wilhelm sind an diesem Tag zahlreiche weitere Besucher gekommen, das Angebot hat sich herumgesprochen. Alle haben nicht nur defekte Geräte mit im Gepäck, sondern allen fehlt das Know-how, die Sachen zu reparieren.

Reparatur statt Neukauf: Auch defekte Fernseher werden wieder zum Laufen gebracht.Foto: André Partmann

Doch Korch und sein Team helfen gerne. Acht Handwerker umfasst das Team des Reparaturtreffs derzeit. Weitere Helfer sind willkommen, sagt der Initiator. An verschiedenen Tischen haben sie ihre Werkzeugkästen aufgebaut, jeder hat seine Präferenzen.

Ein fester Teil des Teams ist Jonah Khan Naseri. Der gelernte Schneider aus Afghanistan kam im Januar 2016 mit seiner Familie nach Ostercappeln. In seinem Heimatland hat er damals für die Einsatzkräfte der Deutschen Bundeswehr die Uniformen geflickt, heute repariert er mit seiner Nähmaschine ehrenamtlich im Reparaturtreff Reißverschlüsse von Rücksäcken und stopft Löcher in Hosen.

Vom Ehrgeiz gepackt

Geld nehmen die Handwerker für ihre Reparaturen nicht. „Die meisten geben aber eine Spende, damit wir die Materialien bezahlen können“, sagt Korch. Nicht immer könne direkt vor Ort geholfen werden: Oft sei eine Schraube locker, manchmal aber sei das Problem auch größer. „Aber dann packt uns der Ehrgeiz – und wer Geduld hat, wartet einen Monat, und kann das funktionstüchtige Gerät dann beim nächsten Mal abholen.

Zukünftig mittwochs

Derzeit hat der Reparaturtreff jeden dritten Dienstag im Monat von 14.30 Uhr bis 16.30 Uhr im Gebäude Kirchplatz 4 geöffnet. Demnächst soll sich das aber ändern: „Geplant ist, dass wir zukünftig am Mittwoch öffnen, um den Markt mit einzubeziehen“, erklärt Korch. Der genaue Zeitpunkt wird vom „Starken Dorf“ noch bekannt gegeben.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN