Offene Türen in der Oberschule Teebeutel-Raketen und Obstspieße in Ostercappeln

Meine Nachrichten

Um das Thema Ostercappeln Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Im Chemieraum der Oberschule konnten die Gäste „Teebeutel-Raketen“ herstellen. Foto: Rainer WestendorfIm Chemieraum der Oberschule konnten die Gäste „Teebeutel-Raketen“ herstellen. Foto: Rainer Westendorf

Ostercappeln. Wie sieht es in unserer künftigen Schule aus? Das erfuhren die Viertklässler und deren Eltern aus Ostercappeln, Venne und Schwagstorf beim diesjährigen Tag der offenen Tür der Ludwig-Windthorst-Oberschule Ostercappeln.

Wie sieht es in unserer künftigen Schule aus? Das erfuhren die Viertklässler und deren Eltern aus Ostercappeln, Venne und Schwagstorf beim diesjährigen Tag der offenen Tür der Ludwig-Windthorst-Oberschule Ostercappeln.

In kleinen Gruppen

Wie die Oberschule ihre Schulphilosophie mit Leben füllt, erfuhren die eingeladenen Kinder vor allem in den Fächern, die für sie ab der fünften Klasse neu hinzukommen: In kleinen Gruppen erforschten die Viertklässlerinnen und Viertklässler die Fachräume ihrer neuen Schule. Geführt von den Tutoren aus den 10. Klassen, besuchten sie sechs Stationen mit Schnupperunterricht. Zum Beispiel im Chemieraum. „Das hier ist der schönste Raum der Schule“, betonten Hildegard Staarmann und Ellen Schürmann-Blömer. „Chemie, das ist das Fach, wo es stinkt und kracht“, stand an der Tafel. So arg war es dann doch nicht. Immerhin: Die Kinder bauten mit den beiden Lehrerinen „Teebeutel-Raketen“.

Mit leckerer Schokolade

In der Schulküche konnten die jungen Gäste unter Anleitung von Henrike Meyer zu Nolle und Britta Wienholt Obstspieße herstellen – überzogen mit leckerer Schokolade.

Im Computerraum gab Martin Lorenz Einblicke in den Umgang mit dem PC und eine Schnupperstunde Französisch stand ebenfalls auf dem Veranstaltungsprogramm wie sportliche und musikalische Aktivitäten.

Während die Kinder in kleinen Gruppen von Station zu Station zogen, wurde auch den Eltern die Schule gezeigt. Kim Albrecht, Janina Imbusch, Daniela Klanke und Gerhard Vollrath präsentierten ihnen die Fachräume und standen für sämtliche Fragen Rede und Antwort.

In der Schulmensa empfing die Leiterin Gabriele Müller-Rademacher die Gäste mit einem kleinen Snack. Im Anschluss an die Führungen bestand die Möglichkeit, sich in der Cafeteria zu stärken.

Schulanmeldungen

Die Anmeldungen für das neue Schuljahr laufen übrigens vom 18. bis zum 20. April. Zur Einschulungsfeier am 10. August treffen sich dann alle wieder.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN