Versammlung im Haus Wortmann Lob für „Herz und Hand“ des Ostercappelener Vereins

Meine Nachrichten

Um das Thema Ostercappeln Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Der erweiterte Vorstand des Verschönerungsvereins Ostercappeln: im Bild (von links): Ronald Bornemann (Vorsitzender), Erna Schönball, Hans-Hermann Krämer (neuer Kassenwart), Josef Kovermann, Maria Runschke, Friedrich Viere (Schriftführer), Erich Zitzmann und Detlef Scholz. Foto: VerschönerungsvereinDer erweiterte Vorstand des Verschönerungsvereins Ostercappeln: im Bild (von links): Ronald Bornemann (Vorsitzender), Erna Schönball, Hans-Hermann Krämer (neuer Kassenwart), Josef Kovermann, Maria Runschke, Friedrich Viere (Schriftführer), Erich Zitzmann und Detlef Scholz. Foto: Verschönerungsverein

Ostercappeln. Die Mitglieder des Verschönerungsvereins Ostercappeln trafen sich zur Jahreshauptversammlung im Gasthaus Wortmann. Bei den Vorstandswahlen wurde für zwei Jahre Ronald Bornemann als Vorsitzender und Friedrich Viere als Zweiter Vorsitzender und Schriftführer wiedergewählt. Zum neuen Kassenwart wählte die Versammlung im Haus Wortmann dann Hans-Hermann Krämer.

Einem Rückblick auf die Termine des vergangenen Jahres, an denen die Vereinsmitglieder zahlreich teilgenommen hatten, folgte eine Vorschau auf die geplanten Aktivitäten, insbesondere die Teilnahme am Deutschen Wandertag in Paderborn mit einer Steckenpferdreitergruppe, die Mitwirkung an der Ostercappelner Kirmes und am Weihnachtsmarkt sowie die Tagesfahrt nach Paderborn.

„Das sind Herz und Hand unseres Vereins“, lobte Bornemann die Handwerker im Verein, die stets tatkräftig zur Stelle waren, wenn es etwas zu bauen und zu richten gab, wie etwa die Kennzeichnung und Pflege der Wanderwege, der Ruhebänke und der Nistkästen – und dies seit vielen Jahren.

Dank und ein Präsent

Und so wurden Franz Molitor, Gregor Schröder und Sigismund Renn vom Vorsitzenden und vom Ortsbürgermeister mit einem Dank und einem Präsent verabschiedet. „Wir sind im vergangenen Jahr rund 150 Kilometer gewandert und 60 Kilometer geradelt“, berichtete Wanderwartin Maria Runschke. Der Wegewart Detlef Scholz berichtete über den Stand der Wanderwegeerfassung und Kennzeichnung mit dem Naturpark Terra-Vita.

Seit 1994 ist Erich Zitzmann als Kassenwart tätig und geht nun mit 89 Jahren in den verdienten Unruhestand. Der Vorsitzende bedankte sich bei ihm für die sehr gute Mitarbeit. „Das verdient Lob und höchste Anerkennung“, würdigte in seiner Dankesrede Ortsbürgermeister Peter Kovermann die ehrenamtlichen Leistungen des Vereins und besonders die von Erich Zitzmann. Er überreichte ihm einen Ostercappelner Teller.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN