Unterstützung des Ehrenamtes Finanzspritze ermöglicht Wittlagern Neuanschaffungen

Meine Nachrichten

Um das Thema Ostercappeln Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Venne. Unterstützung für das Ehrenamt: Die Volksbank Bramgau-Wittlage hat 31 Vereine, Initiativen, Einrichtungen und Gruppen aus Bramsche, Wallenhorst und dem Altkreis Wittlage mit 35083 Euro unterstützt. Hintergrund des Geldsegens ist die Ausschüttung der Zweckerträge des Gewinnsparens.

Die Finanzspritze für die Vereine aus der Region wurde möglich gemacht durch 4007 Gewinnsparer der Volksbank Bramgau-Wittlage. Sie hatten im vergangenen Jahr 14.628 Lose erworben – und die Zahl aus 2016 damit nochmals um 135 gesteigert. Das Prinzip des Gewinnsparens: Die Volksbank-Kunden zahlen einen Beitrag von fünf Euro ein und erhalten im Gegenzug ein Los. Vier Euro werden gespart, ein Euro ist Spieleinsatz. Zu gewinnen gab es für die Teilnehmer neben 25.000 Euro und Sachpreisen auch diverse Erlebnisreisen und einzelne Cabrios. Die Zweckerträge, so verspricht die Volksbank, kommen gemeinnützigen Projekten in der Region zugute.

Größere Spendensumme

Und die hielt Wort: „Die Gesamtspendensumme konnten wir im Vergleich zu den Vorjahren nochmals aufstocken“, sagte Franz Rauschenbach, Vorstandsmitglied der Volksbank Bramgau-Wittlage, am Donnerstagabend in Venne. Im Restaurant „Fair Way“ hatten sich die Vertreter der 31 Vereine und Gruppen versammelt, um die Spenden symbolisch entgegenzunehmen. Insgesamt 35083 Euro übergab Rauschenbach den Ehrenamtlern, unter ihnen auch ein „paar Wiederholungstäter“, deren Projekte bereits vom Gewinnsparen der Volksbank profitiert haben.

Zuschüsse für Neuanschaffungen

„Wir sind stolz, dass wir das Ehrenamt erneut mit einer großzügigen Summe unterstützen konnten“, sagte Rauschenbach. Denn: In der Region werde erstklassige Arbeit geleistet, die gar nicht genug gewürdigt werden könne. Die finanzielle Förderung erlaube einigen Vereinen jetzt „Neuanschaffungen, die ohne das Geld nicht möglich wären.“ Einige Vereine könnten von der Spende bereits kleinere Anschaffungen tätigen, andere würden das Geld als Zuschuss für unterschiedliche Investitionen nutzen. Die Vielfalt der Wünsche ist riesig: So verwendet die DLRG Ortsgruppe Obere Hunte das Geld etwa als Zuschuss für die Anschaffung eines Mannschaftstransportwagens, der Förderverein der Erich-Kästner-Schule in Hollage möchte von dem Betrag einen Raum zur Förderung für Kinder mit Unterstützungsbedarf einrichten.

Wer profitiert sonst noch von den Zweckerträgen des Gewinnsparens?

Die meisten Vereine sind ansässig im Altkreis Wittlage. Es sind zwölf an der Zahl. Unter ihnen sind – neben der DLRG Ortsgruppe Obere Hunte – die Fördervereine des Kindergartens St. Johann und der Christophorus Schule, der SC Herringhausen, die Posaunenchöre St. Thomas und Brockhausen/Rabber, der Schützenverein Venne, die Tennisabteilung des Hunterburger SV sowie die Evangelisch-Lutherische Dreieinigkeitsgemeinde Rabber, die Kinderwelten Bad Essen, der TSV Venne und der Treffpunkt Venne.

Beritt Wallenhorst

Aus dem Beritt Wallenhorst wurden acht Vereine bedacht. Darunter: Die Bürgerstiftung, der Piesberger Sportverein, der TSV Wallenhorst, der Franziskus Kindergarten - Familienzentrum Lechtingen, der Blau-Weiß Hollage, die Fördervereine des Kindergarten St. Katharina Rieste und Erich-Kästner-Schule Hollage, der SDC Osnabrück und die Katholische Jugend Pye der Kirchengemeinde St. Matthias.

Raum Bramsche

Aus dem Raum Bramsche wurden elf Vereine unterstützt: Der Förderverein der IGS Bramsche, die Kreisjugendfeuerwehr Osnabrück, der TuS Bramsche, die 5 Lustigen 6, die Kindertagesstätte Pfiffikus Engter, der TuS Engter, der Verein ehemaliger Ruderer Bramsche, die Kindertagesstätte und Familienzentrum St. Johannis Grüner Brink und der Osnabrücker Sportclub OSC.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN