Festwochenende im Oktober 2018 Venner Chor geht gut aufgestellt ins Jubiläumsjahr

Der Vorstand des Männerchors Venne mit Vorsitzendem Herbert Koch (Fünfter von rechts) und Frauke Hampe. Foto: MC VenneDer Vorstand des Männerchors Venne mit Vorsitzendem Herbert Koch (Fünfter von rechts) und Frauke Hampe. Foto: MC Venne

Venne. „Die Stärken unseres Chores sind der Zusammenhalt, die Harmonie, das Gemeinschaftsgefühl und auch das gesellschaftliche und familiäre Miteinander“, so Herbert Koch, der 1. Vorsitzende des Männerchors Venne, in der Mitgliederversammlung.

Das seien zudem die Grundlagen für eine positive Entwicklung des Chores, aber auch ein Fundament, auf dem der Chorleiter Gert Meintrup schon seit Jahren mit Erfolg seine Arbeit für die gesangliche Entwicklung aufbaue. An der Versammlung nahmen fast alle aktiven Vereinsmitglieder teil. Die stellvertretende Ortsbürgermeisterin Frauke Hampe überbrachte die Grüße des Ortsrates. Sie betonte: „Altes bewahren – Neues fördern“, dieses Motto sei gut gewählt für die Aktionen und Ziele des Vereins. Sie skizzierte viele Aktivitäten in und für die Ortschaft Venne.

Erfreulich, so Koch, sei der Eintritt eines jüngeren aktiven Mitglieds und zweier fördernder Mitglieder. Schmerzlich berühre dagegen alle Sänger der Tod der beiden langjährigen Sangesbrüder Rolf Reusch und Herbert Bergmann sowie der krankheitsbedingte Austritt eines Sangesbruders.

Viele öffentliche Auftritte

Der Chor ist im vergangenen Jahr unter anderem aufgetreten bei Seniorennachmittagen in Schwagstorf und in Ostercappeln, im Frühjahr und in der Adventszeit im Haus Mühlenbach, in der Venner Kirche (auch am Heiligabend). Auftritte auf der Mühleninsel am Erntedanktag und beim Weihnachtsmarkt gehörten ebenso zum Programm wie die Umrahmung der Feierlichkeiten zum Volkstrauertag.

Beim Kreissängerfest in Wehrendorf anlässlich des 111-jährigen Bestehens des Gemischten Chores Wehrendorf habe man sich mit anderen Chören vergleichen können. Als Beispiel der vielen internen Veranstaltungen wurde die Vatertagstour am Himmelfahrtstag genannt. Die Busfahrt führte nach Minden zum Wasserstraßenkreuz Mittellandkanal/Weser.

Positive Entwicklung

Chorleiter Gert Meintrup zeigte sich erfreut über die Entwicklung des Chores, könne man doch sonst (leider)- beobachten, wie Chöre, insbesondere Männerchöre, ihre Tätigkeit eingestellt hätten. Er sei stolz, dass im Schnitt 22 Sänger bei den wöchentlichen Übungsabenden anwesend seien. Er werde das Repertoire, insbesondere auch im Hinblick auf die Feste im Oktober, die der Verein anlässlich seines 90-jährigen Bestehens ausrichtet, erweitern. Ein Chorsatz werde dem klassischen Bereich zuzuordnen sein. Meintrup zeigte sich zuversichtlich, dass die Auswahl der Chorsätze und die Gestaltung der Übungsabende weitere Interessenten, auch aus Nachbargemeinden, anziehen werde.

Vorstandswahlen

Die Wahlen verliefen problemlos: Es wurden alle Vorstandsmitglieder einstimmig wiedergewählt. Das Amt des 1. Kassenwartes übernimmt Werner Kuhlmann. Der Vorstand wird erweitert um Pressewart Dietmar Schrul. Dem Vorstand gehören an: Herbert Koch (1. Vorsitzender), Heinrich Thelker (2. Vorsitzender), Willi Bergmann (1. Schriftführer), Helmut Schraetz (2. Schriftführer), Werner Kuhlmann (1. Kassenwart), Jürgen Keisker (2. Kassenwart), Herbert Schlarmeyer (1. Notenwart), Gabriel Meinders (2. Notenwart), Dietmar Schrul (Pressewart).

Mitglieder des Festausschusses sind: Helmut Koopmann (Sprecher), Reinhard Kintzel, Werner Kuhlmann, Heinz-Otto Müller und Helmut Schraetz.

Über Generationen gewachsen

Im Jubiläumsjahr 2018 werden die beiden Höhepunkte das 35. Venner Chorfest am 20. Oktober und das Kreissängerfest am 21. Oktober im Gasthaus Beinker in Vennermoor sein. Vorsitzende Herbert Koch fasste zusammen: „Aus gutem Grund lasst uns mit Stolz auf vergangene 90 Jahre zurückblicken und uns in Demut an all unsere ehemaligen und verstorbenen Mitglieder erinnern, denn sie alle haben den Männerchor geprägt und uns über Jahrzehnte zu einer harmonischen Gemeinschaft über mehrere Generationen zusammenwachsen lassen.“