Fertigstellung im Sommer 2018 Richtfest für den neuen Dorftreff in Schwagstorf

Meine Nachrichten

Um das Thema Ostercappeln Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Schwagstorf. Am Sportplatz in Schwagstorf tut sich einiges. Der Bau des Dorftreffs macht Fortschritte. Am Samstagnachmittag konnte der Verein mit vielen Gästen das Richtfest feiern.

Im Oktober 2017 startete das Projekt mit dem ersten Spatenstich. Jetzt ist das nächste Etappenziel erreicht. Der Dorftreff ist eines der Projekte, die im Rahmen des Dorfentwicklungsprogramms realisiert werden können. Bauherr und Antragsteller ist der Sportverein Schwagstorf. „Die Einweihung ist im Sommer geplant“, so Ortsbürgermeister Karl-Heinz Rohrman und SV-Schriftführerin Katja Allendorf. Rohrmann überreichte zuvor eine Spende aller drei Ortsräte in der Gemeinde.

Amt für regionale Landesentwicklung

Der Sportverein hatte wie berichtet auf Grundlage der Zile-Richtlinie – das sind die Zuwendungen zur integrierten ländlichen Entwicklung – einen Förderantrag für den Bau beim Amt für regionale Landesentwicklung Weser-Ems (ArL), Geschäftsstelle Osnabrück, gestellt. Der Antrag wurde genehmigt und ein lang gehegtes Vorhaben konnte in Angriff genommen werden.

Umfassende Sanierung

Nach der umfassenden Sanierung und Modernisierung der Mehrzweckhalle – heute das Veranstaltungszentrum Schwagstorf – ist der Treff das nächste große Projekt in der Ortschaft. Die Firma Schomaker aus Venne errichtet den Treff. Die Gesamtinvestition beläuft sich auf rund 450.000 Euro. Das Vorhaben wird mit 73 Prozent gefördert. Die Gemeinde unterstützt den Bau; den Rest trägt der Verein.

Ehrenamtlicher Einsatz

Ohne großen ehrenamtlichen Einsatz ist das Vorhaben nicht zu verwirklichen. Viele Helfer waren in den vergangene Monaten aktiv. „Und Helfer werden immer gebraucht und sind willkommen“, sagte Kassierer Karl-Heinz Kovermann während der Feierstunde. Am Richtfest nahmen Gäste aus Kommunalpolitik und Verwaltung, Nachbarn, Vertreter der Schwagstorfer Vereine sowie Vorstandsmitglieder des FV Ostercappeln und des TSV Venne teil. Aus gutem Grund, denn das Gebäude in Schwagstorf soll unter anderem ein Treffpunkt für alle rund 400 jugendliche Fußballer aus der gesamten Gemeinde Ostercappeln werden. Die Förderung, Unterstützung und Begleitung der Nachwuchskicker ist ein Schwerpunkt des Konzeptes.´

Zusammenkünfte und Veranstaltungen

Wie sieht der Dorftreff am Sportplatz aus? Im Erdgeschoss befinden sich unter anderem Duschen und Umkleideräume, eine Küche, ein Technikraum sowie ein Schulungs- und Besprechungsraum. Im Obergeschoss, das sich auf den ehemaligen Garagenräumen befindet, entsteht der Bereich für Zusammenkünfte, Veranstaltungen und Ähnliches mehr. Rund 100 Personen haben hier künftig Platz. Hier gibt es zwei Eingänge, denn der Treff ist ebenerdig angelegt. Das heißt, von oben von der Straßenseite her kann man direkt in den Treff gelangen und von unten am Sportplatz geht es über eine Treppe nach oben in die Gemeinschaftsräume.


Dorfentwicklungsprogramm

Was einmal die „Dorferneuerung“ war, geht als „Dorfentwicklung“ neue Wege: Mit der Neuausrichtung seines Förderprogramms verlagert das Land Niedersachsen den Fokus auf die Stärkung mehrerer Dörfer als Dorfregion. Die Dorfregion Ostercappeln mit den Orten Ostercappeln, Schwagstorf und Venne wurde als eine von 16 Dorfregionen in Niedersachsen in das Dorfentwicklungsprogramm aufgenommen und hat seitdem die Möglichkeit, die Dorfgemeinschaft mit baulichen, sozialen oder kulturellen Projekten weiter zu gestalten. Der Dorftreff des SV Schwagstorf gehört zu den Projekten, die Bestandteil des Programms sind. Es werden also nicht nu kommunale Vorhaben realisiert. Auch Vereine, Initiativen und Bürger können Anträge stellen und erhalten Zuschüsse – wenn das jeweilige Projekt denn genehmigt wird.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN