Unterstützung der Mitglieder Markus Molitor bleibt Ortsbrandmeister in Schwagstorf

Von Hubert Dutschek

Bei der Mitgliederversammlung der Ortsfeuerwehr Schwagstorf konnten fünf Einsatzkräfte befördert werden. Das Bild zeigt die Beförderten mit den Offiziellen (von links): Gemeindebrandmeister Olaf Meyer, Marvin Puls, Fabian Pieper, Bürgermeister Rainer Ellermann, Lukas Bölscher, Nick Ahlert, Ortsbrandmeister Markus Molitor, Vivien Meyer, Ortsbürgermeister Karl-Heinz Rohrmann, Julian Schröder und stellvertretender Ortsbrandmeister Martin Vallo. Foto: Hubert DutschekBei der Mitgliederversammlung der Ortsfeuerwehr Schwagstorf konnten fünf Einsatzkräfte befördert werden. Das Bild zeigt die Beförderten mit den Offiziellen (von links): Gemeindebrandmeister Olaf Meyer, Marvin Puls, Fabian Pieper, Bürgermeister Rainer Ellermann, Lukas Bölscher, Nick Ahlert, Ortsbrandmeister Markus Molitor, Vivien Meyer, Ortsbürgermeister Karl-Heinz Rohrmann, Julian Schröder und stellvertretender Ortsbrandmeister Martin Vallo. Foto: Hubert Dutschek

Schwagstorf. Am Freitagabend haben sich die Feuerwehrkräfte der Ortsfeuerwehr Schwagstorf zu ihrer jährlichen Mitgliederversammlung im Feuerwehrhaus versammelt. Dort standen neben Kommandowahlen auch Beförderungen einzelner Mitglieder auf der Tagesordnung.

Ortsbrandmeister Markus Molitor begrüßte die erste Feuerwehrfrau in der Geschichte der Ortswehr, die gemeinsam mit zwei weiteren Kameraden eingetreten ist. Unter den Gästen waren auch Ortsbürgermeister Karl-Heinz Rohrmann und Gemeindebrandmeister Olaf Meyer.

Lob für Ortswehr

In seinem Grußwort bezeichnete Gemeindebürgermeister Rainer Ellermann die Schwagstorfer Ortswehr als „modern, gut ausgerüstet und gut ausgebildet.“ Er dankte allen Mitgliedern für die Einsatzbereitschaft bei Bränden und Hilfeleistungen sowie für die vielfältige Unterstützung bei Veranstaltungen innerhalb der Gemeinde. Diese Zusammenarbeit hob auch Ortsbürgermeister Rohrmann hervor und bescheinigte der Ortswehr eine gute Nachwuchsarbeit. Gemeindebrandmeister Meyer dankte den Kameraden für ein umfassendes Engagement, das über den normalen Dienst in der Ortsfeuerwehr hinausgehe. So würden sich einige Mitglieder etwa in der Jugendfeuerwehr engagieren, bei der DEKON-Einheit oder der Brandschutzerziehung.

Einsatzzahl gestiegen

Bei seinem Rückblick auf das vergangene Jahr erklärte Ortsbrandmeister Molitor, dass die Schwagstorfer Ortsfeuerwehr sechs Brandeinsätze verzeichnet habe. Im Vorjahr seien es noch zwei gewesen – und auch die Anzahl der Hilfeleistungen erhöhte sich von acht auf 21. „Mehrere Unwetter- und Umwelteinsätze sowie Hilfeleistungen bei schweren Verkehrsunfällen gehören zu unserem Einsatzspektrum“, sagte Molitor. „In der Summe umfasste die Dienst-, Einsatz- und Lehrgangszeit 3444 Stunden.“ Zu den Zahlen: Die Ortsfeuerwehr besteht aus 37 aktiven Einsatzkräften. Elf Kameraden bilden die Altersabteilung, vier Jungen und zwei Mädchen sich zudem in der Jugendfeuerwehr engagiert.

Kommandowahlen

Im Rahmen der Mitgliederversammlung standen auch die Wahlen zum Kommando an. Diese führten zu folgenden Ergebnissen: Michael Ahlert, André Vor dem Berge und Albert Rattay wurden zum Gruppenführer gewählt, Fabian Pieper zum Schriftführer, Ferdinand Höckelmann zum Kassenwart, Ansgar Huntemann zum Sicherheitsbeauftragten, Peter Hahn zum Atemschutzwart, Steffen Hahn zum Kassenprüfer sowie Jonas Mönter und Julian Schröder für den Festausschuss. In geheimer Wahl wurde der bisherige Ortsbrandmeister Markus Molitor für weitere sechs Jahre gewählt.

Urkunden verliehen

Zum Abschluss der Versammlung wurden Beförderungen ausgesprochen, Urkunden und Schulterstücke verliehen: Vivien Meyer wurde zur Feuerwehrfrau befördert, Nick Ahlert und Julian Schröder zum Feuerwehrmann, Fabian Pieper zum Oberfeuerwehrmann sowie Lukas Bölscher und Marvin Puls zum Hauptfeuerwehrmann.


Am 3. November veranstaltet die Ortsfeuerwehr im Veranstaltungszentrum Schwagstorf eine Blaulicht-Show mit dem Feuerwehr-Kabarettisten und Unterhaltungskünstler Günter Nuth unter dem Titel „Rett‘ ich alles?“. Die Karte kostet im Vorverkauf, der bereits begonnen hat, 12 Euro, an der Abendkasse 15 Euro. Tickets sind erhältlich bei „M&S kopieren“ am Schwagstorfer Kreisel oder über tickets-nuth@web.de