Zwei Infoveranstaltungen Wirtschaftswege in Bohmte und Ostercappeln beschlossen

Ein landwirtschaftlicher Weg nahe des Kieswerks Schwegermoor. Archivfoto: Oliver KratoEin landwirtschaftlicher Weg nahe des Kieswerks Schwegermoor. Archivfoto: Oliver Krato

Ostercappeln/Bohmte. Das gemeinsam von den Gemeinden und der Bevölkerung im Wittlager Land erarbeitete Wirtschaftswegekonzept ist im Dezember von Räten der drei Gemeinden beschlossen worden. Zwei weitere Infoveranstaltungen dazu werden im Januar angeboten.

Das Konzept wird nochmals vorgestellt. Außerdem werden die weiteren Planungen erörtert. Das nun beschlossene Konzept bildet die Grundlage für den zukünftigen Umgang mit den Wirtschaftswegen.

Kommunale Straßen

Der Erhalt von kommunalen Straßen und Wegen ist Aufgabe von Städten und Gemeinden. „Nicht alle Wege sind aber gleich wichtig: Vor allem im Außenbereich hat nicht jede Zuwegung die gleiche Priorität, bestimmte Wege werden seit Jahrzehnten sogar gar nicht mehr genutzt“, so der Fachdienst der Gemeinde Ostercappeln.

Mehrwöchige Bereisung

Aus diesem Grund erarbeiteten die Gemeinden im Wittlager Land im Rahmen eines gemeinsamen Ile-Projektes seit Frühsommer 2016 ein ortsübergreifendes Wirtschaftswegekonzept: Ile steht für Integrierte ländliche Entwicklung. Auf Basis einer mehrwöchigen Bereisung wurde das Wirtschaftswegenetz wie berichtet kartiert und sein Zustand dokumentiert, im Anschluss wurden die Daten aufbereitet und ein Entwurf zur Klassifizierung jedes Weges erarbeitet – das Ziel: ein bedarfsgerechtes und zukunftsfähiges, aber auch nachhaltig finanzierbares Wegenetz.

Im Veranstaltungszentrum

Dieser Entwurf wurde in mehreren Stufen auch öffentlich diskutiert und bearbeitet. Jetzt liegt das fertige Konzept vor. Im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung wird das Wirtschaftswegekonzept für die gesamte Gemeinde Bohmte am am Montag, 22. Januar, ab 19 Uhr in der Wilhelm-Busch-Schule in Hunteburg vorgestellt. Am Donnerstag, 25. Januar, folgt um 19 Uhr die Vorstellung des Wirtschaftswegekonzeptes für Ostercappeln. Der Abend wird im Veranstaltungszentrum in Schwagstorf an der Mühlenstraße 14 stattfinden. Neben der Vorstellung des Konzeptes wird es auch darum gehen, den zukünftigen Umgang mit dem Konzept aufzuzeigen. Anfang Dezember wurde das Konzept bereits für die Gemeinde Bad Essen in Rabber vorgestellt.

Wirtschaftswege, das sind übrigens die Verbindungen in den Außenbereichen. Innerorts gibt es natürlich auch kommunale Straßen und Wege. Diese sollen in Zukunft ebenfalls untersucht werden.


Im Wittlager Land gibt es etwa 820 Kilometer Wirtschaftswege, in die mittelfristig viel Geld investiert werden müsste – so stellen die Anforderungen moderner Nutzfahrzeuge der Landwirtschaft heute gänzlich andere Anforderungen an Fahrbahn, Seitenstreifen und Brücken als zur Entstehung des Wegenetzes. Angesichts begrenzter Finanzmittel und der gleichzeitigen Verpflichtung der Kommunen, die Verkehrssicherung zu gewährleisten, hatte sich die Ile-Region Wittlager Land dazu entschieden, die Wirtschaftswege zunächst einer näheren Betrachtung zu unterziehen und ein Konzept zu erarbeiten.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN