Stolpersteine

Messingplatten in Gehwegen erinnern an Opfer des Nationalsozialismus – jeweils vor den ehemaligen Wohnungen oder Wirkungsstätten der Juden, Sinti, Roma, Deserteure sowie Menschen, die aus politischen oder religiösen Gründen, einer psychischen Erkrankung, ihrer sexuellen Orientierung oder einer Behinderung verfolgt und ermordet wurden. Der Kölner Künstler Gunter Demnig ist Initiator des Projekts Stolpersteine, dem sich mehrere Hundert Kommunen angeschlossen haben – außer in Deutschland unter anderem auch in Österreich, Ungarn, Tschechien, Polen, in der Ukraine und in den Niederlanden. In Osnabrück werden die Gedenksteine seit 2007 verlegt.



Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN