Ein Artikel der Redaktion

Nach der Dürre, vor der Dürre Es regnet nicht genug: Wird in Osnabrück das Trinkwasser knapp?

Von Rainer Lahmann-Lammert | 29.10.2022, 06:00 Uhr 3 Leserkommentare

Dürresommer werden zur Norm, Gewässer versiegen, die Grundwasserneubildung gerät ins Stocken. Können wir es uns auch in den nächsten Jahren noch leisten, dass jeder Stadtbewohner 123 Liter kostbares Trinkwasser pro Tag verbraucht?

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 3,75 €/Woche