Ein Artikel der Redaktion Neue Osnabrücker ZeitungLogo Neue Osnabrücker Zeitung

Osnabrücker Traditionsgeschäft „Alte Gärtnerei Kersten“ tritt an die Stelle von „Blumen Kersten“

Von Claudia Sarrazin | 03.07.2021, 08:28 Uhr

Das alteingesessene Osnabrücker Geschäft Blumen Kersten unweit des Hasefriedhofs ist Geschichte. Unter dem Namen "Alte Gärtnerei Kersten" betreiben Maria Kersten und Ulrich Voss dort nun stattdessen einen "Raum für Natur, Kultur und Bildung". Worum es dabei genau geht, erfahren Besucher am Samstag, 3. Juli, bei einem Tag der offenen Tür.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden