Ein Artikel der Redaktion

„Vielfalt gegen Einfalt“ „Wochen der Kulturen“ werden am Donnerstag eröffnet

Von Thomas Wübker | 30.08.2015, 14:46 Uhr

„Vielfalt. Das Beste gegen Einfalt.“ So lautet das Motto der diesjährigen „Wochen der Kulturen — inter.kult 2015“. Angesichts fremdenfeindlicher Aktionen in Deutschland klingt das Motto wie ein Statement zur aktuellen Lage in unserem Teil der Zivilisation. Bei den etwa 60 Veranstaltungen und interkulturellen Projekten, die in dem Programm enthalten sind, sollen sich die vielen Kulturen in Osnabrück begegnen, sich näher kennen lernen und auch feiern. Die Eröffnung der Wochen der Kulturen findet am Mittwoch, 2. September, im Lutherhaus in Osnabrück statt. Die Eröffnungsveranstaltungs ist allerdings schon ausverkauft.

„Das Motto ist ein politisches Statement“, sagt Katharina Opladen, Leiterin des Büros für Friedenskultur, das für die Organisation der interkulturellen Wochen verantwortlich ist. Der Slogan „Vielfalt. Das Beste gegen Einfalt“ stammt zwar nicht aus Osnabrück, sondern ist auch das Motto der bundesweiten interkulturellen Wochen in diesem Jahr. Aber es sei nicht lange gezögert worden, das Motto auch für Osnabrück zu übernehmen, sagt Opladen.

„Vielfältige Menschen machen ein vielfältiges Programm“, sei das Osnabrücker Statement gegen Fremdenfeindlichkeit, sagt Katharina Opladen. Ob die Friedensstadt tatsächlich so friedlich ist, wie es immer heißt, soll am 20. September in der Lagerhalle bei einem Heimatabend mit Kalla Wefel untersucht werden. Dort sitzen dann Vertreter aus unterschiedlichen Richtungen auf dem Podium und sagen ihre Meinung dazu.

Das Fest der Kulturen am 13. September, Lichter in den Höfen am 26. September im Rosenplatzquartier sowie das internationale Rudelsingen am 7. September im Rosenhof und am 10. September in der Lagerhalle seien die kulturellen Höhepunkte im diesjährigen Programm, sagt Katharina Opladen. Es lohnt sich aber auch einen Blick in die Broschüre zu werfen, in der zahlreiche kleinere Konzerte, Tanz- und Theateraufführungen, Vorträge und Lesungen wie die mit Feridun Zaimoglu am 28. September im Blue Note aufgelistet sind.

Bei der Eröffnung der „Wochen der Kulturen - inter.kult 2015“  am Mittwoch, 2. September, im Lutherhaus in Osnabrück spielt unter anderem das Osnabrücker Trio Madara mit Maria Di Zio, Ralf Quermann und David Wiesner.

„Wochen der Kulturen - inter.kult 2015“, versch. Orte, Osnabrück, Mi., 2. 9. bis Sa., 27. 9., Info-Telefon: 0541/323-3210.