Ein Artikel der Redaktion Neue Osnabrücker ZeitungLogo Neue Osnabrücker Zeitung

Viele Menschen aufgeschreckt Nun steht der Grund für den Knall im Landkreis Osnabrück fest

Von Nico Buchholz | 20.06.2016, 17:27 Uhr

Ein lauter Knall hat am Montagnachmittag viele Menschen im Landkreis Osnabrück aufgeschreckt. Mittlerweile steht fest, was der Ursprung war.

Das Luftfahrtamt der Bundeswehr teilte auf Anfrage unserer Redaktion mit, dass der um 15.04 Uhr wahrgenommene Knall von einem „Kampfflugzeug der Bundeswehr vom Typ Eurofighter“ stammt. Dieses habe bei dem Flug Überschallgeschwindigkeit erreicht.

23 Kilometer nördlich von Osnabrück

Zu der Uhrzeit habe sich das Flugzeug in einer Höhe von 40800 Fuß befunden und flog etwa 23 Kilometer nördlich am Stadtzentrum von Osnabrück vorbei. „Die Auswertung der Radardaten bestätigt, dass der Flug im Rahmen der flugbetrieblichen Bestimmungen durchgeführt wurde“, heißt es vom Luftfahrtamt.

Wie unsere Redaktion am Nachmittag erfahren hatte, war der Knall gegen kurz nach 15 Uhr in verschiedenen Stadtteilen Osnabrücks zu hören – unter anderem in Lüstringen, Sonnenhügel, Schinkel, Sutthausen, Dodesheide und Hellern. Leser berichten davon, dass der Boden bebte und Fensterscheiben wackelten. (Weiterlesen: Nach Überschallflug über Osnabrück: Wenn Jetpiloten es richtig krachen lassen)

Auch die Polizei Osnabrück wusste zunächst nicht, woher der Knall stammte. „Ein Kollege aus Belm hat sich gemeldet und wollte wissen, was der Grund für das Geräusch war“, sagte Sprecherin Anke Hamker, die selbst den Knall gehört hatte.

Auch im Osnabrücker Umland zu hören

Auch im Osnabrücker Umland ist dieser hörbar gewesen. So meldeten sich Nutzer aus Bramsche, Melle, Lotte und Hollage über Facebook und wunderten sich über den Knall. Auch sie beschreiben, dass sie neben dem Geräusch eine Erschütterung bemerkt haben.

Bereits in der Vergangenheit hat es mehrere Knalle im Landkreis Osnabrück gegeben, die auf Überschalljets zurückzuführen waren. (Weiterlesen: Warum werden laute Überschallflüge nicht angekündigt?)