Ein Artikel der Redaktion Neue Osnabrücker ZeitungLogo Neue Osnabrücker Zeitung

VfL-B-Junioren unterliegen Dresden mit 0:1 Ohne Durchschlagskraft

25.09.2011, 16:38 Uhr

Die B-Junioren-Fußballer des VfL Osnabrück warten in der Bundesliga Nord weiter auf ihren zweiten Sieg. Trotz einer überzeugenden Defensivleistung mussten sich die LilaWeißen am sechsten Spieltag gegen Dynamo Dresden mit 0:1 geschlagen geben.

„Wir sind schon ein bisschen enttäuscht. Nach den starken Trainingsleistungen hatten wir mehr erwartet“, meinte VfL-Trainer Christian Flüthmann. Obwohl die VfL-Defensive einmal mehr stabil stand und in 80 Minuten nur zwei Torchancen des technisch leicht überlegenen Gegners zuließ, fehlte unter dem Strich die Cleverness und Durchschlagskraft.

Erst als die Gastgeber in der Schlussphase alles nach vorne warfen, eröffneten sich zwei Chancen, die aber ungenutzt blieben. Zuvor hatten die ballsicheren Dynamo-Talente den größeren „Biss“ gezeigt und damit die VfL-Talente etwas eingeschüchtert. Viele leichte Fehler im Aufbau schlichen sich ein, so-dass Lars Bauer als einzige Spitze zu wenig verwertbare Bälle erhielt.

„Die Jungs müssen lernen, die gute Trainingsform immer wieder im Spiel zu bestätigen“, lautet Flüthmanns Appell an seine Jungs. Sonst kann es in einer ausgeglichen starken B-Junioren-Bundesliga schnell ganz eng werden...

VfL: Radke – Heyer (56. Ruschmeier), Massmann, Rinke, Mitzlaff (39. Kijewski) – Will (50. Gecim), Radojevic (67. Welkener) – Gündogan, Bajric, Witt – Bauer.

Tor: 0:1 (48.)