Ein Artikel der Redaktion

Versammlung des Bürgervereins Drogenszene in Osnabrück-Neustadt weiter im Blick

Von Stefan Buchholz | 08.12.2015, 17:45 Uhr

Mit Sandra Averwetter hat der Bürgerverein Neustadt eine neue Schriftführerin. Einstimmig wählten sie die Teilnehmer der Jahreshauptversammlung. Averwetter übernimmt von Wolfgang Quade, der das Amt seit 2002 innehatte. Im Vorstand wurden Wolfgang Schaper (1. Vorsitzender), Tobias Hoffmann (Kassenwart) sowie Ilka Barth (stellvertretende Vorsitzende) erneut bestätigt. 

Zuvor hatte Schaper in seinem Bericht mitgeteilt, dass sich „die Alkohol- und Drogenszene“ vom Salzmarkt zur Johannisstraße verlagert habe. „Auch das ist unser Gebiet, so dass wir uns mit diesem Thema weiterhin beschäftigen dürfen.“

Termine 2016

Als Termine für das nächste Jahr wurden ein Informationsbesuch im Paulusheim und der Besuch des Musicals „My Fair Lady“ genannt. Zum Musical informierte Ulrike Schumann die gut 20 Teilnehmer der Jahreshauptversammlung. Die Musikdramaturgin nannte „My Fair Lady“ einen Klassiker, der nun in einer neuen Inszenierung auf die Osnabrücker Theaterbühne komme. Es werde nicht als Märchen oder Sozialdrama gezeigt. „Man kann es vielmehr als Emanzipations- und Bildungsgeschichte auffassen“, sagte Schumann.

Bei der nächsten Mitgliederversammlung des Bürgervereins Neustadt am 29. Februar will man sich über die Lage der Flüchtlinge in Osnabrück informieren.