Ein Artikel der Redaktion Neue Osnabrücker ZeitungLogo Neue Osnabrücker Zeitung

Unterhaltung, Kultur und Sport Osnabrücker Seniorenwochen bieten buntes Programm

Von Almut Hülsmeyer | 18.07.2014, 15:43 Uhr

Ein Handy-Schnupperkurs, eine Draisinenfahrt im Hasetal oder ein Besuch im Buddhistischen Zentrum – die 41. Osnabrücker Seniorenwochen bieten vom 14. September bis zum 4. Oktober eine Auswahl aus 50 Veranstaltungen. Am Donnerstag stellten Patricia Mersinger, Fachbereichsleiterin Stadtentwicklung und Integration, Annette Herlitzius vom Seniorenbüro Osnabrück sowie Elfriede Schroeder und Hans-Ulrich Illner vom Seniorenbeirat das neue Programm für Menschen ab 55 Jahren vor.

„Wir bieten Veranstaltungen aus allen Bereichen des Lebens“, betonte Schroeder, die zusammen mit dem Osnabrücker Seniorenbüro die Seniorenwochen organisiert und begleitet. So können die Teilnehmer zwischen Veranstaltungen aus den Kategorien Sport, Besichtigungen, Unterhaltung, Ausflugsfahrten sowie Bildung und Kultur wählen. „Zu den Highlights gehören neben den Zoobesuchen verschiedene Tagesfahrten sowie eine Mehrtagesfahrt“, sagte Schroeder. Besucht werden unter anderem die Thülsfelder Talsperre, das Schloss Hämelschenburg und die Landesgartenschau in Papenburg. Ein besonderes Angebot für Menschen mit Handicap ist die Tagesfahrt für Rollstuhlfahrer nach Minden.

„Da die Zahl der Einpersonenhaushalte steigt, sind die Unternehmungen mit anderen Menschen für viele Senioren sehr bereichernd. Die Geselligkeit spielt für sie eine große Rolle“, betonte Herlitzius während der Programmpräsentation. Neben dem geselligen Beisammensein dienen die Veranstaltungen aber auch als Impuls für ein aktives und selbstbestimmtes Leben im Alter. So können die Senioren lernen, wie sie ihre Bankdaten und E-Mail-Konten vor ungewolltem Zugriff schützen oder wie sie durch Carsharing ohne eigenes Auto mobil bleiben. Zur Verbesserung der Lebensqualität soll auch das Bürgergespräch am 23. September beitragen. Teilnehmer können hier mit Vertretern der Osnabrücker Stadtverwaltung und des Seniorenbeirats über Themen wie Wohnen im Alter oder gesellschaftliche Teilhabe von Senioren diskutieren.

Neu in diesem Jahr ist der Verkauf von ermäßigten Karten für Inhaber des Osnabrück-Passes vom 4. bis 8. August in der Bürgerberatung. Reguläre Karten können am 12. August von 9 bis 12.30 Uhr im Haus der Jugend erworben werden, das bereits ab 8 Uhr geöffnet ist. Ab 15. August verkauft die Tourist-Information Restkarten. Das Programm der Seniorenwochen kann im Internet unter www.osnabrueck.de abgerufen werden und liegt als Broschüre unter anderem in Sparkassen, Apotheken, in der Bürgerberatung und Stadtbibliothek aus.