Ein Artikel der Redaktion

Neueröffnung in einem Jahr Die Terrasse im Osnabrücker Schlossgarten wird erneuert

Von Arlena Janning | 01.06.2022, 17:15 Uhr | Update am 02.06.2022

Seit einigen Tagen umgibt ein Bauzaun die Terrasse vor dem Schloss in Osnabrück. Die dort ansässige Universität lässt den Bereich erneuern.

Nachdem die Stadt und der Osnabrücker Service-Betrieb (OSB) im vergangenen Jahr die über drei Hektar große Parkanlage renoviert haben, ist nun die Terrasse dran. Da diese jedoch zum Schlossgebäude gehört, ist nicht die Stadt, sondern die Uni Osnabrück für die Erneuerung zuständig.

Barrierefreie Umgestaltung

Frieda Berg, Pressesprecherin der Uni, bestätigte auf Anfrage, dass die Terrasse in den kommenden Monaten erneuert und barrierefrei umgestaltet werde. Durch einen Höhenausgleich soll ein ebener Zugang von der Aula auf die Terrasse ermöglicht werden. Dazu wird die gesamte Terrasse angehoben.

Wie die Uni weiter mitteilt, wird der Umbau der Terrasse von dem Landschaftsarchitekturbüro POLA aus Berlin betreut, das bereits die Parkanlage erneuert hat. Auch der Mensavorplatz wird derzeit von den Architekten neu gestaltet. Da sich die renovierte Schlossterrasse optisch an das gesamte Areal anlehnen soll, werden für den Umbau die gleichen Baumaterialien verwendet. So soll ein stimmiges Gesamtkonzept im Bereich des Schlossgartens entstehen.

Die Uni rechnet damit, die erneuerte Schlossterrasse etwa in einem Jahr, also im Juni 2023, wieder eröffnen zu können.

Noch keine Kommentare