Ein Artikel der Redaktion

Umweltsymbol für nachhaltigen Tourismus Seglervereinigung Hüde mit „Blauer Flagge“ ausgezeichnet

Von PM. | 19.06.2017, 19:15 Uhr

Die Seglervereinigung Hüde ist mit dem Umweltsymbol „Blaue Flagge“ ausgezeichnet worden. Der Verein am Dümmer, dem zahlreiche Segler aus der Osnabrücker Region angehören, hat das Banner der Deutschen Gesellschaft für Umwelterziehung (DGU) bereits zum 12. Mal erhalten.

Die Blaue Flagge ist ein Umweltzeichen aus dem Bereich des nachhaltigen Tourismus wird alljährlich vorbildliche Sportboothäfen und Badestellen an Küsten und Binnengewässern und an Marinas vergeben wird, die in der vorangegangenen Saison Standards hinsichtlich Umweltbildung, Umweltmanagement, Dienstleistungsgüte und Wasserqualität eingehalten haben. Die Blaue Flagge wird von der Stiftung für Umwelterziehung an Strände in mehr als 40 Ländern in Europa, Südafrika, Neuseeland, Kanada und der Karibik vergeben.

Vorbildliches Umweltmanagement

Die Blaue Flagge ist das erste gemeinsame Umweltsymbol, welches seit 31 Jahren jeweils für ein Jahr an vorbildliche Sportboothäfen und Badestellen, an Küsten und Binnengewässer weltweit vergeben wird. Voraussetzung für die nationale Verleihung ist, dass der Sportboothafen die Standards der Prüfkriterien der DGU für einen umweltbewussten und respektvollen Umgang der Menschen mit Landschaft und Natur erfüllt. Dazu gehört ein vorbildliches Umweltmanagement innerhalb des Sportboothafens genauso wie die Einhaltung umweltgerechter Sicherheitsaspekte. Weiterhin umfassen die jährlich sich steigernden Prüfkriterien die Bereiche der Wasserqualität und der Umweltkommunikation. Die Verleihung setzt einen jährlichen Nachweis der vorbildlichen Umweltarbeit im Verein voraus.

Fischschutzkonzept für den Hafen mitentwickelt

Die Kampagne zum Schutz der Umwelt in Sportboothäfen und Badestellen wird darüber hinaus durch eigene Aktivitäten der Seglervereinigung Hüde (SVH) unterstützt. So hat die SVH ein Fischschutzkonzept für ihren Hafen mitentwickelt, welches dem Schutz der Jungfische im Dümmer dient und maßgeblich zur Verbesserung der Wasserqualität des Dümmers beitragen soll. Mit dem 2005/2006 neu errichteten ersten umweltorientierten Binnenhafen für Segelboote bietet die SVH in ihrem Landestützpunkt Segeln Niedersachsen eine umweltgerechte Basis zur Ausübung des Segelsports auf dem Dümmer für Jung und Alt.

Feierstunde im Cluhaus der SVH

Als Symbol für den sensiblen Umgang mit Umwelt und Natur überreichte in einer Feierstunde im Cluhaus der SVH am Dümmer die Geschäftsführerin der Deutschen Gesellschaft für Umwelterziehung (DGU), Annegret Gülker, bereits zum 12. Mal eine große Blaue Flagge an den Vorsitzenden der SVH, Uwe Fischer. Die Verleihung in Anwesenheit des CDU-Landtagsabgeordneten Martin Bäumer und Heiner Richmann (stellvertretender Landrat des Landkreises Diepholz) erfolgte zugleich an fünf weitere norddeutsche Wassersportvereine.