Ein Artikel der Redaktion Neue Osnabrücker ZeitungLogo Neue Osnabrücker Zeitung

Umfrage des Gymnasiums „In der Wüste“ Nur 17,5 Prozent der Osnabrücker Wähler für ein XXL-Einkaufszentrum am Neumarkt

Von Arne Köhler | 11.09.2011, 16:54 Uhr

Die Mehrheit der Osnabrücker Wähler ist dafür, dass am Neumarkt ein neues Einkaufscenter eingerichtet wird. Der Bau eines XXL-Zentrums wird jedoch abgelehnt. Zu diesem Ergebnis ist am Wahlsonntag eine Umfrage des Osnabrücker Gymnasiums „In der Wüste“ gekommen.

30,9 Prozent der Osnabrücker lehnen demnach die Einrichtung eines Einkaufszentrums komplett ab. 5,9 Prozent erklärten, diese Frage sei ihnen egal. 4,1 Prozent antworteten mit „weiß ich nicht“.

Insgesamt 59,1 Prozent votierten für eine neue Shopping-Meile an der Südseite von Osnabrücks zentralem Platz – davon sprachen sich allerdings nur 17,5 Prozent für ein „eher größeres Einkaufszentrum von etwa 18000 Quadratmetern“ aus. 41,6 Prozent sind mit dem Bauvorhaben zwar grundsätzlich einverstanden, halten aber ein „eher kleineres Zentrum“ mit einer Größe von etwa 12000 Quadratmetern für ausreichend.

Die Schüler haben nach eigenen Angaben am Sonntag vor 20 Wahllokalen fast 4000 Bürger befragt. Im Vorfeld hatten sich die Gymnasiasten im Unterricht ausführlich mit Statistik und den Methoden der professionellen Wahl- und Meinungsforschung beschäftigt.