Ein Artikel der Redaktion

Tim Christian Kietzmann Wissenschaftspreis für Osnabrücker Kognitionsforscher

Von PM. | 05.02.2015, 11:06 Uhr

Tim Christian Kietzmann, Kognitionsforscher an der Uni Osnabrück, ist mit dem Wissenschaftspreis der OLB-Stiftung geehrt worden. Mit seiner Doktorarbeit zum Thema Sehen belegte er den mit 2500 Euro dotierten dritten Platz bei dem Wettbewerb.

Kietzmann untersuchte, wie es das Gehirn schafft, den ständig veränderten Eindrücken der Netzhaut verlässlich und zugleich schnell Inhalt und Sinn abzugewinnen. Die Antwort auf diese Frage ist auch von großem Interesse für die Bereiche Robotik und künstliches Sehen.

Der Osnabrücker nahm den Wissenschaftspreis zusammen mit sechs weiteren Preisträgern in Oldenburg entgegen. Für ihn ist es bereits die zweite Auszeichnung dieser Art: 2010 war Kietzmann bereits für Masterarbeit von der Stiftung der Oldenburgischen Landesbank geehrt worden. Der mit ingesamt 24.500 Euro höchstdotierte Wissenschaftspreis im Nordwesten würdigt herausragende Dissertationen und Examensarbeiten.