Ein Artikel der Redaktion

„Fläche maximal ausgereizt“ Streit um 32 neue Wohnungen an der Osnabrücker Mercatorstraße

Von Rainer Lahmann-Lammert | 13.09.2022, 08:45 Uhr | Update am 14.09.20223 Leserkommentare

Weil Bauland knapp ist in Osnabrück, darf heute höher und dichter gebaut werden als vor 20 Jahren. In manchen Wohngebieten führt das zu Unmut. Anwohner der Mercatorstraße argwöhnen, dass eine Fläche mit dem Segen der Stadt „maximal ausgereizt“ werde. Doch die Stadt sieht das anders.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden
Kein Abonnent, aber
Sie möchten weiterlesen?
oder
1 Monat kostenlos testen
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Kostenlos testen
Monatlich kündbar
Anschließend 9,95 €/Monat